.
 

Trennlinie 01

 

 

 

Trennlinie 06

Jüdische Friedhöfe > Detailansicht > Schnupf-Förrenbach
[ zurück ]linie
Schupf-Förrenbach

(Lkr. Nürnberger Land, Regierungsbezirk Mittelfranken): KZ-Denkmal linie

linie

Der Gedenkort liegt links der Straße von Hersbruck nach Kainsbach im Wald, gekennzeichnet durch einen Hinweisstein ca. 2 km vor dem Ort. Eine niedrige Steinmauer ohne Tor umgibt das Ehrenmal in Form einer Urne, um deren Mitte folgende Inschrift zu lesen ist: „Was Haß blind zerstreut, Treue fromm vereint – Errichtet 1950“. Eine weitere Inschrift befindet sich am Sockel: „Den Opfern des KZ-Lagers Hersbruck, die in den Jahren 1944-45 an dieser Stelle eingeäschert wurden“.

Literatur: Werner, Constanze (Bearb.): KZ-Friedhöfe und Gedenkstätten in Bayern. „Wenn das neue Geschlecht erkennt, was das alte verschuldet …", Regensburg 2011 [allgemein zum Thema sowie Dokumentation der in der Zuständigkeit der Bayerischen Schlösserverwaltung stehenden KZ-Friedhöfe und Gedenkstätten]