Seitenübersicht

Die Aufgaben vom Haus der Bayerischen Geschichte

Das Haus der Bayerischen Geschichte gibt es seit 1983.

Es gehört zum Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst.

Die Abkürzung heißt HdBG.

Das HdBG hat verschiedene Aufgaben:

Im HdBG arbeiten 35 Menschen

Sie haben verschiedene Berufe:

Sie sind Historiker.

Das ist ein schwieriges Wort.

Ein Historiker erforscht die alte Zeit.

Der Historiker möchte herausfinden: So war es früher.

Der Historiker schreibt Bücher.

Der Historiker sucht Sachen von früher.

Der Historiker zeigt die Sachen in der Ausstellung.

Im HdBG arbeitet eine Restauratorin.

Das ist ein schwieriges Wort.

Die Restauratorin kümmert sich um wertvolle alte Sachen.

Die Restauratorin repariert alte Sachen.

Die Restauratorin passt gut auf die alten Sachen auf.

Im HdBG arbeitet eine Lektorin.

Das ist ein schwieriges Wort.

Die Lektorin macht Bücher und Zeit-Schriften.

Die Lektorin liest alle Texte.

Die Lektorin findet Fehler.

Die Lektorin verbessert die Fehler.

Die Lektorin macht Bücher.

Im HdBG arbeiten Grafiker und Gestalter.

Das sind schwierige Wörter.

Grafiker und Gestalter sind Künstler.

Sie machen Plakate, Prospekte, Bücher und Ausstellungen.

Im HdBG arbeiten Internet-Fachleute.

Die Internet-Redakteure denken über die Themen nach.

Die Internet-Redakteure schreiben Texte.

Die Internet-Programmierer sind Techniker.

Die Internet-Programmierer arbeiten am Computer.

Der Web-Master kontrolliert die Internetseite.

Der Web-Master sucht Fehler.

Der Web-Master verbessert die Fehler.

Im HdBG arbeiten Sach-Bearbeiter.

Die Sach-bearbeiter kümmern sich um die Post.

Die Sach-bearbeiter schreiben Briefe und Mails.

Die Sach-Bearbeiter bezahlen Rechnungen.