Seitenübersicht

Das Haus

Stellenausschreibung

Das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
− Haus der Bayerischen Geschichte (HdBG) – sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet bis zum 31.12.2021

eine/n Projektmitarbeiter/in (m/w/d).

Das HdBG ist in das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst eingegliedert und zählt zu den führenden Kultureinrichtungen des Freistaates Bayern. Jährlich werden Ausstellungen veranstaltet und zahlreiche Publikationen zur Geschichte Bayerns veröffentlicht. „Flaggschiffe“ sind die Bayerischen Landesausstellungen, die an wechselnden Orten und mit hoher Besucherresonanz durchgeführt werden, sowie das Museum der Bayerischen Geschichte in Regensburg mit Dauerausstellung, Sonderaus­stellungen, Sammlung und Veranstaltungsbereich, das im Juni 2019 eröffnet.

Aufgaben:
Anlässlich zweier Sonderausstellungsprojekte des Museums der Bayerischen Geschichte zu den Themen „Bayern in den 1920er Jahren“ und „Bayerische Wirtshauskultur“ unterstützen Sie das jeweilige Team bei der Planung und Realisierung der Ausstellungskonzepte, verfassen Texte für die dazugehörigen Magazine, betreuen diese redaktionell und leisten inhaltliche Zuarbeit für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Zur Ausstellung über die 1920er Jahre planen und realisieren Sie mit externen Partnern ein Filmprojekt. Ferner etablieren Sie eine hauseigene, medienwirksame Veranstaltungsreihe nach Art einer Talkshow über Themen der bayerischen Geschichte. Sie recherchieren und kontaktieren geeignete Gesprächspartner bzw. Darsteller, organisieren die technische Umsetzung und begleiten die Dreharbeiten bzw. die Veranstaltungen.

Voraussetzungen:
Wir erwarten

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Magister, Diplom oder Promotion) im Fach Geschichte (vorzugsweise bayerische Geschichte), Kommunikations- oder Kulturwissenschaften
  • Museums- und Ausstellungserfahrung
  • Erfahrung im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und / oder im Fernseh- oder Videojournalismus ist wünschenswert
  • ein hohes Maß an Selbständigkeit und Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit, Kreativität und Engagement, Kommunikations- und Organisationstalent, Belastbarkeit
  • Bereitschaft zu Dienstreisen
  • sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • gute EDV-Kenntnisse (MS-Office)

Zum Nachweis der vorgenannten Qualifikationen übersenden Sie bitte entsprechende Referenzen und Arbeitszeugnisse.

Aussichten:
Wir bieten ihnen die Möglichkeit, an innovativen Projekten des Hauses der Bayerischen Geschichte in einem motivierten Team mitzuarbeiten. Dienstsitz ist Augsburg. Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 13 TV-L (+ Zulage für die Tätigkeit an einer obersten Dienstbehörde).

Die Stelle ist für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt. Frauen werden gem. Art. 7 Abs. 3 BayGlG zur Bewerbung aufgerufen. Teilzeitbeschäftigungsmöglichkeiten sind gegeben, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe gesichert ist.

Kontakt:
Aussagekräftige Bewerbungen bitten wir bis 10.05.2019 an folgende Adresse zu senden:

Haus der Bayerischen Geschichte, Stichwort „Rauten“, Postfach 10 17 51, 86007 Augsburg.

Nähere Informationen zum HdBG erhalten Sie unter www.hdbg.de. Bei Fragen wenden Sie sich an den Referenten Dr. Michael Nadler (Tel. 0821 / 3295-107). Bitte haben Sie Verständnis, dass wir eingegangene Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden können.