Trennlinie Trennlinie
Edition Bayern > Phänomen Tracht > Museen
Museen

Die Landesstelle für die Nichtstaatlichen Museen in Bayern listet 79 Museen auf, deren Bestände Trachten enthalten (www.museen-in-bayern.de). Tracht und Textilien finden sich in fast allen Heimat- und Stadtmuseen. Das Bayerische Nationalmuseum in München hat in seinen volkskundlichen Sammlungen im Hinblick auf Kleidung und Haustextilien einen Schwerpunkt. Schon auf die Gründung des Museums geht die regional und ständisch gebundene Kleidung zurück, die man im Bestreben, die einzelnen Regionen Bayerns zu dokumentieren, in die Bestände aufnahm.
In den großen Volkskundemuseen – dem Freilichtmuseum Glentleiten, dem Schwäbischen Volkskundemuseum Oberschönefeld, dem Oberpfälzer Volkskundemuseum in Burglengenfeld, dem Museumsdorf Bayerischer Wald in Tittling, dem Schwäbischen Bauernhofmuseum Illerbeuren, dem Museum KulturLand Ries in Maihingen, finden sich immer auch Trachten- und Textilbestände.
Zahlreich sind auch die Trachten- und Heimatstuben, die von Vertriebenen seit dem Ende des zweiten Weltkriegs aufgebaut wurden, so etwa die „Riesengebirgsstuben“ in Würzburg und Augsburg.
Hier eine Auswahl:

Trachtenmuseen

Trachtenkulturmuseum
Holzhausen 1, 84144 Geisenhausen-Holzhausen (Lkr. Landshut)
Tel. 089 4313847 oder 0151 50557157
Der Bayerische Trachtenverband e.V. sammelt im denkmalgeschützten ehemaligen Pfarrhof von Holzhausen Volks- und Gebirgstrachten, Fahnen und Fahnenbänder sowie Dokumente zur Geschichte der bayerischen Trachtenvereine.

Trachten- und Heimatmuseum Weitlingen
Schlossweg 6, 91744 Weitlingen
In der Trachtenstube wird eine Bauernhochzeit präsentiert mit historischen Hochzeits-, Tanz- und Kirchentrachten.

Museum der deutschen Spielzeugindustrie mit Trachtenpuppensammlung
Hindenburgplatz 1, 96465 Neustadt b. Coburg
www.spielzeugmuseum-neustadt.de
Die 1930 begründete Trachtenpuppensammlung gehört mit 1500 Objekten aus über 100 Ländern bzw. Regionen zu den umfangreichsten Sammlungen ihrer Art.

Trachten- und Heimatstuben aus den Gebieten der Vertriebenen

Brauchtums- und Trachtenpuppenmuseum Würzburg
Am Otbahnhof 20, 97084 Würzburg-Heidingsfeld
www.wuerzburg.de
Die Landmannschaft der Banater Schwaben zeigt hier über 100 Trachtenpuppen und Originaltrachten. Die Puppen, teils mit originalen Stoffen bekleidet, zeigen die Trachten der einzelnen Ortschaften des Banats.

Wolfsteiner Heimatmuseum im Schramlhaus
Abteistraße 8, 94078 Freyung
www.freyung.de
In dem aus dem 17. Jahrhundert stammenden ältesten bäuerlichen Anwesen der Stadt ist ein Raum der Geschichte des Altlandkreises Wolfstein gewidmet, in dem auch das Thema Tracht Beachtung findet.

Landestormuseum – Museum des Heimatkreises Bischofteinitz / Sudentenland
Schlossplatz 4, 93437 Furth im Wald
www.bischofteinitz.de
Die bayerisch-böhmische Nachbarschaft schlägt sich in der Tatsache nieder, dass das Landestormuseum seit 1980 auch die Sammlungen des sudetendeutschen Heimakreises Bischofteinitz beherbergt, darunter eine Trachtensammlung sowie Klöppel- und Ajour-Arbeiten.

Braunauer Heimatmuseum in Forchheim
Paradeplatz 2, 91301 Forchheim
Dokumentiert wird das wirtschaftliche und kulturelle Leben des Heimatkreises Braunau (Sudentenland) aus der Zeit vor der Vertreibung.

Buchloer Heimatmuseum
Rathausplatz 9, 86807 Buchloe
www.buchloe.de
Die Museumssammlungen beinhalten nicht nur Uniformen und Trachten, sondern auch eine Sudetendeutsche Heimatstube.

Sandauer Heimatstube in Arzberg
Friedhofstraße 2, 95659 Arzberg
Im ehemaligen Schulhaus erinnert eine Ausstellung, unter anderem mit Egerländer Trachten, an die Bürger aus dem egerländischen Sandau, für die die Stadt Arzberg im Jahr 1960 die Patenschaft übernommen hat.

Heimatmuseum Stadt und Landkreis Neudek
Von-Cobres-Straße 5, 86182 Augsburg
www.augsburg.de
Das 1984 eröffnete Museum der Heimatgruppe „Glück auf“ erinnert mit über 3000 Exponaten – mit einem Schwerpunkt zur Klöppelkunst – an die Geschichte der Bürger von Neudek von 1880 bis zu ihrer Vertreibung 1945.

Reichenberger Heimatstube
Konrad-Adenauer-Allee 39, 86150 Augsburg
www.heimatkreis.de
Exponate, darunter Trachten und Textilien, zur Geschichte der Stadt Reichenberg in Nordböhmen.

Plan-Weseritzer-Heimatstuben mit Archiv in Tirschenreuth
Regensburger Straße 6, 95643 Tirschenreuth
Egerländer Trachten gehören zu der umfassenden Sammlung, die Einblick in das wirtschaftliche und kulturelle Leben der Plan-Weseritzer in ihrer alten und in ihrer neuen Heimat gibt.

Riesengebirgsmuseum in Martinsheim
Eberle-Kögl-Straße 11, 87616 Marktoberdorf
www.marktoberdorf.de
Das von Heimatvertriebenen aus dem nordböhmischen Landkreis Hohenelbe im Riesengebirge gegründete Museum zeigt unter anderem Trachten aus dem Reisengebirge.

Heimatstube der Sudetendeutschen Landsmannschaft
Burg Tittmoning, 84529 Tittmoning
www.burg-tittmoning.de
In der Burg, die 1946 als Auffanglager für heimatvertriebene diente, zeigt die Heimatstube der Sudetendeutschen unter anderem die vielfältigen Trachten aus der alten Heimat.

Vogteimuseum und Blumenauer Heimatstube
Am Rathausplatz, Im Mooshof 4
www.aurach.de
Neben der Auracher Tracht findet man hier auch die Schönhengstgauer Tracht, die die Vertriebenen aus Blumenau mitgebracht haben.

Lichtenstädter und Egerländer Heimatstube in Zirndorf
Fürther Straße 8, 90513 Zirndorf
Die aus Lichtenstadt vertriebenen Egerländer betreuen die Sammlung von Trachten, Trachtenschmuck, Stickereien und Klöppelarbeiten aus ihrer alten Heimat.

Egerländer-Elbogener Heimatstuben in Illertissen
Hauptstraße 2, 89257 Illertissen
Das Museum präsentiert Trachten- und Erinnerungsstücke aus der Stadt Elbogen und dem Egerland, Schmuckstück ist eine Hochzeitstracht aus dem Jahr 1905.

Stadt- und Heimatmuseen

Stadtmuseum Aichach
Schulstraße 2, 86551 Aichach
www.aichach.de
Zu den Sammlungsschwerpunkten zählen Volkskunst und Tracht, insbeosndere die Aichacher Tracht.

Museum und Galerie der Stadt Schwabmünchen
Holzheystraße 12, 86830 Schwabmünchen
Das umfangreiche Museum bietet Einblick in die Textilproduktion und das Trachtenwesen, insbesondere in die Heimindustrie der Strumpfwirkerei, die in Schwabmünchen im 18. und 19. Jahrhundert florierte.

Heimatmuseum Simbach
Innstraße 21, 84359 Simbach a. Inn
www.simbach.de
Trachten des Simbacher Raums und als Besonderheit eine Rott-Inntaler Trachtenkrippe gehören zu den Beständen des Heimatmuseums Simbach.

Hallertauer Hopfen- und Heimatmuseum
Rathausstraße 11, 85290 Geisenfeld
Das Hopfenmuseum widmet sich auch der Pflege der Tracht der Hallertauer Hopfenbauern und hat eine eigene Trachtengruppe gegründet.

Dorfmuseum im Greifenhaus
Dr.-Kupfer-Straße 4, 91353 Hausen
www.hausen.de
Das Museum sieht in der heimischen Tracht einen Schwerpunkt seiner Arbeit und verweist darauf, dass Hausen bereits 1855 dem bayerischen König zur Auszeichnung für seine Trachtenpflege vorgeschlagen wurde.

Heimatmuseum Miesbach
Waagstraße 2, 83714 Miesbach
Die Bestände des Heimatmuseums Miesbach enthalten unter anderem Trachten des Miesbacher Raums.

Heimatmuseum Mindelheim
Kloster Hl. Kreuz, Habuerstraße 2, 87719 Mindelheim
www.mindelheim.de
Ein eigener Raum ist der bäuerlichen Volkskunst gewidmet, wobei die hier gezeigten Bildnisse aus der bäuerlichen Welt den Wandel der Tracht besonders eindrucksvoll widerspiegeln.

Museum der Stadt Wasserburg
Herrengasse 17-17, 83512 Wasserburg a. Inn
www.heimatmuseum-wasserburg.de
Eine umfangreiche Abteilung beschäftigt sich mit Zunftwesen und Handwerk und bietet in diesem Kontext Material zur Tracht und Kleidung in und um Wasserburg.

Werdenfelsmuseum
Ludwigstraße 47, 82467 Garmisch-Partenkirchen
www.werdenfels-museum.de
Im Haus „Zum Schlampn“, das seit 1973 Sammlungen zur bürgerlichen und bäuerlichen Kultur der ehemals Freisingsichen Grafschaft Werdenfels beherbergt, erhält man auch einen Überblick über die Trachten des Gebiets vom 18. bis ins 20. Jahrhundert.

Mittelschwäbisches Heimatmuseum Krumbach
Heinrich-Sinz-Straße 3-5, 86381 Krumbach
www.museum-krumbach.de
Das Museum zeigt in seinem kleidungsgeschichtlichen Exkurs den Wandelt von der „Tracht“ zur „Konfektion“.

Trachten- und Heimatstuben Thierhaupten
Herzog-Tassilo-Straße 34, 86672 Thierhaupten
www.trachtenverein-thierhaupten.de
In einem der ältesten Bauernhäuser betreibt der örtliche Trachtenverein sein Museum, das dem Thema „Wohnen und Leben in früherer Zeit“ gewidmet ist.

Pfalzmuseum – Trachtenmuseum in Forchheim
Pfalzgebäude, Kapellenstraße 16, 91301 Forchheim
www.forchheim.de
Das Trachtenmuseum bewahrt selten gewordene Trachten des Forchheimer Umlandes und der Fränkischen Schweiz und präsentiert sie - frei nach dem Motto der Stadt - „fränkisch modern mit altem Kern“ als Teil fränkisches Lebens vergangener Zeiten.

Trachtenmuseum Ochsenfurt
Spitalgasse 13, 97199 Ochsenfurt
Die Vielfalt der Trachten wird hier anhand der Ochsenfurter Feststags- und Werktagstracht vorgeführt

Heimatmuseum Nürnberg-Neunhof
Schlossplatz 6, 90427 Nürnberg
www.trachtenverein-neunhof.de
Die vom Heimat- und Volkstrachtenverein Neunhof e.V. betreute heimatkundliche Sammlung umfasst ungefähr 3000 Exponate und beschäftigt sich auch mit der heimischen Tracht.

Heimatmuseum Prien
Valdagnoplatz 1, 83209 Prin a. Chiemsee
www.prien.de
Der Chiemgauer Tracht mit dem bekannten Priener Hut wird besonderes Augenmerk gewidmet.

Heimatmuseum Raisting
Herrenstraße 13, 82399 Raisting
Das in der Trägerschaft des Heimat- und Trachtenvereins Raisting-Sölb 1990 eröffnete Museum zeigt unter anderem eine Sammlung regionaler Trachten.

VERANSTALTUNGEN

Neben den großen Volksfesten in Bayern, dem Oktoberfest, dem Dachauer Volksfest, dem Gäubodenfest in Straubing, Gillamoos in Abensberg, dem Augsburger Plärrer oder der Bergkirchweih in Erlangen, gibt es unzählige Veranstaltungen, in denen die Tracht eine große Rolle spielt. Dem Brauchtum des Jahreskreises entsprechend kann man hier von der Leonhardifahrt bis zur Dult, vom Kirchweihtanz bis zur Fronleichnamprozession fündig werden. Der Bayerische Landesverein für Heimatpflege bietet auf seiner Internetseite einen ausführlichen, stets aktuellen Veranstaltungskalender an, der ganz Bayern abdeckt.

Informationen: www.heimat-bayern.de

NACH DER WIESN IST VOR DER WIESN - „NACHT DER TRACHT“

Seit einiger Zeit gibt es nicht nur allerorten eine „lange Nacht der Museen“, sondern auch eine „Nacht der Tracht“, die zwischen Kommerz, Klamauk und echter Trachtenbegeisterung changiert. Ausgehend von der ersten Veranstaltung vor knapp zehn Jahren im Münchner Löwenbräukeller findet diese Idee in immer mehr bayerischen – und auch außerbayerischen – Orten Anklang. Ein Blick ins Internet listet Orte in ganz Bayern, von Aichach bis Ludwigsstadt, von Landshut bis Pirkensee, von Regensburg bis Eschlkam.

München, Löwenbräukeller
Seit 2001 findet jährlich im Mai eine „Nacht der Tracht“ in München statt: „Dirndl Dance und Loden-Lobby“ lautet das Motto, das zwei Tage lang den Löwenbäulkeller in einen Kultraum verwandelt, in dem traditionelle Blasmusik und Discosound, Bier und kreative Milchshakes nebeneinander bestehen.
Informationen: www.edition-sportiva.de

Augsburg, Ratskeller
Zum Auftakt des Augsburger „Plärrers“ veranstaltet die City-Initiative Augsburg seit 2009 die Augsburger Tracht-Nacht, die dabei ist Kultstatus zu erlangen.
Informationen: www.cia-augsburg.de
Ansichtsexemplar
Sonderheft 03 - Phänomen Tracht
Heft durchblättern ... mehr
Trachtenberatungsstellen
Hier finden Sie die Adressen
... mehr
Museen und Veranstaltungen
Hier finden Sie eine Auswahl zum Thema Tracht
... mehr