Seitenübersicht

Führungen durch die Landesausstellung „Götterdämmerung II – Die letzten Monarchen“

Für Informationen und Reservierungen melden Sie sich von Montag bis Freitag jeweils von 10-16 Uhr bei der Buchungshotline unter 
+49 (0)941 788 388 0 oder per E-Mail museumsfuehrung(at)stadtmaus.de

Die Preise für Führungen sind Gruppentarife. Bitte beachten Sie, dass sich die zulässige Gruppengröße für die einzelnen Führungen und Programme nach den aktuellen Coronabeschränkungen richtet.

Standardführung

Monarchen und Moderne, Tradition und Tempo, Zeremoniell und Zahnräder: Wie passen die altehrwürdigen Herrscherhäuser in die neue Zeit der anbrechenden Moderne? In acht Abteilungen erzählen rund 140 außergewöhnliche Objekte von den Schicksalen der letzten Herrschergeneration in Bayern und Europa vor der Revolution 1918 und vermitteln spannende Einblicke in die Lebenswelt des Hochadels um 1900: Kaiserin Elisabeth von Österreich und ihre Geschwister, Prinzregent Luitpold und seine Kinder, die englische Queen Victoria und ihre Enkel – sie alle kämpften um ihren Platz in einer sich rasant verändernden Welt voller Gegensätze und Umbrüche. Am Ende entschieden Weltkrieg und Revolution über ihr Schicksal.

Personen: max. 20 Besucher/innen
Dauer: 75 Minuten 
Preis: 95 € (Gruppentarif zzgl. Eintritt pro Person)

Themenführungen

„Von Irrsinn und Größenwahn“ – Die letzten Monarchen kritisch unter die Lupe genommen

Eine jahrhundertealte Ordnung scheitert. Ihre Repräsentanten –Kaiser, Könige, Herzöge – müssen abtreten. Götterdämmerung!
Welche Rolle spielen die letzten Monarchen und ihre Familien in diesem Spiel, an dessen Ende der Erste Weltkrieg und ihr Sturz stehen? Was ist schiefgelaufen?
Ausgewählte Biographien von Angehörigen regierender Häuser machen deutlich, dass hinter jedem persönlichen Versagen, hinter jeder persönlichen Macke auch tiefergehende gesellschaftliche Probleme stehen.
Wenn Sie wissen wollen, wie der letzte bayerische König beim Frontbesuch Pflicht und Vergnügen verbindet oder warum Kaiserin Sisi stets eine Ledermaske im Nachtkästchen hatte, sind Sie bei dieser Führung genau richtig.   

Personen: max. 20 Besucher/innen
Dauer: 75 Minuten 
Preis: 95 € (Gruppentarif zzgl. Eintritt pro Person)

"Starke Frauen" – Von Kaiserinnen, Ehefrauen, Frauenrechtlerinnen und einer Forscherin

Welche Möglichkeiten, Chancen, aber auch Fallstricke hielt die moderne Zeit für die Frauen bereit? Dieser Frage geht die Themenführung nach, wenn sie den Spuren starker Frauen durch die Bayerische Landesausstellung folgt!

Während in München die Frauenrechtlerin Anita Augspurg zusammen mit ihrer Lebensgefährtin ein Fotoatelier eröffnet, in dem sich auch der Hochadel gern ablichten lässt, scheint für die Frauen der Herrscherhäuser der Weg in eine standesgemäße Ehe vorgezeichnet. Aber bisweilen bieten sich doch Möglichkeiten, eigene Weg zu gehen: Prinzessin Therese von Bayern heiratet nicht, sondern reist als Naturforscherin durch die Welt. Erbprinzessin Helene von Thurn und Taxis übernimmt nach dem frühen Tod ihres Mannes die Geschäfte des Hauses und erweist sich dabei als talentierte Unternehmerin. Ihre jüngere Schwester, die sizilianische Königin Marie, verteidigt ihr Königreich mit der Waffe in der Hand.

Personen: max. 20 Besucher/innen
Dauer: 75 Minuten 
Preis: 95 € (Gruppentarif zzgl. Eintritt pro Person)

"Millibauer und König" – Auf den Spuren des letzten bayerischen Königs

Eigentlich war Ludwig III., Bayerns letzter König, für die Thronfolge gar nicht vorgesehen. Erst als sein Vater, Prinzregent Luitpold, die Herrschaft in Bayern übernimmt, wird Ludwig Anwärter auf die Krone. Der technikaffine und an den Naturwissenschaften interessierte Prinz bemüht sich um eine Verbindung zwischen Tradition und Moderne: Auf seinem landwirtschaftlichen Mustergut Leutstetten züchtet er Pferde und Allgäuer Milchvieh, er unterstützt den Bau des Deutschen Museums und versucht, Bayerns Stellung im Kaiserreich zu stärken. Als er 1921 stirbt, ist Bayern zwar bereits Freistaat, die Anteilnahme der Bevölkerung an seinem Begräbnis in München ist jedoch groß.

Lernen Sie den letzten bayerischen König auf einem Rundgang durch die Bayerische Landesausstellung besser kennen und erfahren Sie anhand seines Schicksals mehr über die Zeit der letzten Monarchen!

Personen: max. 20 Besucher/innen
Dauer: 75 Minuten 
Preis: 95 € (Gruppentarif zzgl. Eintritt pro Person)

Der Hochadel und die Moderne - Von Medienkaisern, Ehebrecherinnen und dem Deutschen Museum

Welche Rolle spielen die europäischen Monarchien und ihre Vertreter noch in der anbrechenden Moderne? Wie bewältigen sie den schwierigen Spagat, auf der einen Seite volkstümlich und volksnah zu sein, gleichzeitig aber an höfischem Zeremoniell, königlicher Würde und Gottesgnadentum festzuhalten? Und wie reagieren sie auf Herausforderungen und Möglichkeiten der neuen Zeit?

Jedes Mitglied der Herrscherfamilien muss seinen ganz eigenen Weg finden zwischen Regieren und Repräsentieren, Rebellieren und Resignieren. Manchem gelingt das gut, andere scheitern. Am Ende werden aber doch viele ihre Kronen verlieren.

Folgen Sie uns auf einem biographischen Streifzug durch die untergegangene Welt des Hochadels um 1900!

Personen: max. 20 Besucher/innen
Dauer: 75 Minuten 
Preis: 95 € (Gruppentarif zzgl. Eintritt pro Person)

Führungen für Schulklassen / Kinder / Jugendliche

Standardführung

In einem biographischen Zugang können Schülerinnen und Schüler die Lebenswege ausgewählter Vertreter des europäischen Hochadels nachverfolgen: Sie begegnen Prinzessinnen und Prinzen, Königinnen und Königen, die ihre dynastischen Pflichten erfüllen, gleichzeitig aber an Hofzeremoniell und Traditionen verzweifeln, in Liebesdingen eigene Wege gehen wollen und dabei grandios scheitern, die die Kunst fördern oder ein landwirtschaftliches Mustergut betreiben. Das Ende ihrer Welt, den Untergang der monarchischen Ordnung können sie jedoch alle nicht aufhalten.

In schüleraktivierenden und speziell auf die Bedürfnisse Heranwachsender zugeschnittenen Führungen erhalten die jungen Besucherinnen und Besucher spannende und lebendige Einblicke in eine untergegangene Welt.

Personen: max. 25 Besucher/innen
Dauer: 60 Minuten (für Grundschulen) | Preis: 80 €
Dauer: 75 Minuten | Preis: 95 €

Rundgang durch die Ausstellung mit dem Mitmachheft für Kinder

(für Grundschulen / bis Jahrgangsstufe 5)
Im Mitmachheft für Kinder führen Gustl, das Gürteltier und Prinzessin Nene junge Besucherinnen und Besucher mittels kindgerechter Texte und Thermen durch die Ausstellung. Kniffelige Rätsel und kreative Aufgaben wollen gelöst werden! Und das geht besonders gut gemeinsam, bei einem geführten Rundgang, der das Augenmerk auf die spannendsten Geschichten und Objekte lenkt. Ist das Lösungswort richtig errätselt, wartet am Ende sogar noch eine kleine Überraschung.

Personen: max. 25 Besucher/innen
Dauer:  75 Minuten
Preis: 95 € (zzgl. Mitmachheft 1 € pro Stück)

Objekte erzählen Geschichte(n)

Die Schülerinnen und Schüler recherchieren anhand der Ausstellungstexte und mit Hilfe des Audioguides Geschichte(n) und Besonderheiten eines Exponates und stellen es im anschließenden Rundgang ihren Klassenkameraden vor. So werden sie selbst zu Objekt-Experten, unterstützt vom begleitenden Ausstellungsführer.

Personen: max. 25 Besucher/innen
Dauer: 75 Minuten 
Preis: 95 €

Fahrtkostenzuschuss beim Besuch der Bayerischen Landesausstellung

Für den Besuch seines Museums und der Bavariathek sowie der Bayerischen Landesausstellung gewährt das Haus der Bayerischen Geschichte in Regensburg bayerischen Schulklassen aller Jahrgangsstufen und Schularten eine anteilige Fahrtkostenerstattung: Formular für Fahrtkostenzuschuss