Seitenübersicht

Katalog

Herausgegeben von Christof Paulus, Johanna E. Blume, Fabian Fiederer, Christine Ketzer, Rainhard Riepertinger
Augsburg 2022, ca. 265 Seiten, ca. 150 Abbildungen

Kurzbeschreibung
Mit dem Katalog zur Bayerischen Landesausstellung „Typisch Franken?“ können die Leserinnen und Leser den Weg durch die Ausstellung nacherleben und Hintergrundinformationen zu den ungefähr 150 präsentierten Exponaten erfahren. Jedes gezeigte Schaustück erzählt seine eigene Geschichte. In der Zusammenschau entstehen interessante und spannende Bilder zur kulturgeschichtlichen Vielfalt der fränkischen Regionen. Es geht um Ansbach und das preußische Franken, um Würzburg und das bischöfliche Franken, um Bamberg und das klösterliche Franken, um Reichsstädte, Reichsritter und Reichsdörfer, um Bergbau im Fichtelgebirge, um das Räuberwesen im Spessart, um eine mit Coburg verknüpfte Königswiege, um einen Gastgeber für ganz Europa in der Rhön, um den Wirtschaftsraum Nürnberg/Fürth mit seinen bis ins 16. Jahrhundert zurückreichenden Traditionen u.a.m. Der Katalog geht auch immer wieder der Frage nach, was nun eigentlich typisch fränkisch ist oder sein könnte: Bier oder Wein, Fachwerk oder Romantik, Dialekt oder doch einfach nur die fränkische Bratwurst. Außerdem werden Blicke auf unterhaltsame und unbekanntere Details der Geschichte Frankens geworfen.

Vertiefende Aufsätze von namhaften Autorinnen und Autoren führen kenntnisreich in die Thematik ein.

Die Ausstellung

  • Prolog – Was ist Franken eigentlich?
  • Preußisches Franken – von wilden und aufgeklärten Markgrafen
  • Würzburg – das bischöfliche Franken
  • Von Weißenburg bis Windsheim – reichsstädtisches Franken
  • Das Fichtelgebirge – von Zinn und Erz zum „weißen Gold“
  • Bamberg – das Klosterland Franken
  • Aschaffenburg und Spessart – Räuberwesen und königliche Integration
  • Coburg – Vier Zeitenblicke und die Königswiege
  • Nürnberg und Fürth – jüdisches Franken, Wirtschaftsraum, Nationalsozialismus
  • Bad Kissingen – Gastgeber Europas
  • Epilog – typisch fränkisch oder was?

Aufsätze

  • Richard Loibl: Typisch Franken? Eine Einführung
  • Dieter J. Weiß: Was ist Franken – 500 bis 1800
  • Günter Dippold: Was ist Franken – Die Zeit Frankens in Bayern seit 1800
  • Julia Burkhardt und Carla Meyer-Schlenkrich: Große Franken, kleines Land? Die Region und das mittelalterliche Reich
  • Martin Ott: Überall in Franken – die hohenzollerschen Markgraftümer
  • Enno Bünz: Grenzen in Franken – ein Blick ins Mittelalter
  • Katja Auer: Zwischen Unterdrückung und stillem Erdulden – das vermeintliche Leiden der Franken.
  • Rainhard Riepertinger und Anna Weichmann: „Der Franke ist … verläßig als Freund und Feind“ – Physikatsberichte aus Franken um 1860

Der Katalog wird voraussichtlich ab dem 25. Mai 2022 an folgenden Stellen erhältlich sein:

  • im HdBG-Online-Shop – Preis 24 € zzgl. Versand
  • an der Kasse der Landesausstellung in Ansbach – Preis 24 €

 

Kinderführer

Neben dem Katalog gibt es noch einen Kinderführer, der sich an Schulkinder bis ca. 12 Jahre wendet. Er ist an der Kasse der Landesausstellung gegen eine Schutzgebühr von 1 € erhältlich.