Haus der Bayerischen Geschichte – Ritter, Bauern, Lutheraner – Bayerische Landesausstellung 2017

english language

Bayerische Landesausstellung 2017

Versuchen Sie sich an einem Turnier-Memory oder an einem Turnier-Sudoku!

Die Motive stammen aus den prächtigen Pferdedecken, wie sie in dem um 1515/17 im Auftrag Herzog Friedrichs des Großmütigen geschaffenen Turnierbuch überliefert sind. Das Turnierbuch stellt jeweils auf einer Doppelseite 146 Waffengänge in unterschiedlichen Turnieren vor Augen. Die eindrucksvollen Deckfarbenzeichnungen vermitteln einen Eindruck vom Glanz des spätmittelalterlichen Turnierwesens. Insbesondere Kaiser Maximilian I. förderte das Turnierwesen, in dem die zu dieser Zeit militärisch bereits bedeutungslos gewordenen Ritter ihre Kampffähigkeit demonstrierten. Turniere waren ein wichtiger Bestandteil des höfischen Lebens – eine Leistungs-und Repräsentationsschau, die man durchaus mit den Sportevents unserer Tage vergleichen kann. Im Turniersport unterscheidet man das „Stechen“, bei dem eine Barriere die gegeneinander anreitenden Pferde vor Kollisionen schützte, und das weitaus gefährlichere „Rennen“, in dem die Kämpfer zu Pferd im offenen Feld gegeneinander antraten.

Unser Dank gilt den Kunstsammlungen der Veste Coburg, die uns großzügigerweise die Bilddaten zur Verfügung stellten.

 
     
Memory   Sudoku