Bild nur auf CD-Rom verfügbar.
Hornthal, Franz Ludwig von
Geboren: Hamburg, 05.05.1763
Gestorben: Bamberg, 27.06.1833
Beruf(e)/Ämter: Bürgermeister
Jurist
Justizrat
Wohnort(e): Bamberg
Konfession: katholisch
Gruppe: Klasse IV

Mitgliedschaft im
Bayer. Parlament:
Kammer der Abgeordneten: 1819-1822
Informationen zu den Landtagen bzw. Legislaturperioden:
1. Landtag: 1819 (1. Wahlperiode 1819-1825)  2. Landtag: 1822 (1. Wahlperiode 1819-1825) 
Ausschüsse:
  • Ausschuss für die Dankadresse (29.01.1822) Mitglied 1.WP 1819-1825, 2.LT 1822
  • I.Ausschuss für die Gegenstände der Gesetzgebung (23.01.1822) Mitglied 1.WP 1819-1825, 2.LT 1822
  • IV.Ausschuss für die Schuldentilgung (08.02.1819) Mitglied 1.WP 1819-1825, 1.LT 1819
1. Landtag: 1819 (1. Wahlperiode 1819-1825):
Stimmkreis:
  • Obermainkreis/Klasse IV
2. Landtag: 1822 (1. Wahlperiode 1819-1825):
Stimmkreis:
  • Obermainkreis/Klasse IV
Mandatsunabhängige Funktionen:
Sonstige Funktionen:
  • Bürgermeister
  • 1829-1830 Präsident des Landrats des Obermainkreises

Biogramm:
  • Vater des Abgeordneten Hornthal, Johann Peter von
  • Jurastudium
  • 1779 Konversion vom jüdischen zum katholischen Glauben
  • Tätigkeit als Anwalt in Bamberg
  • 1803 Jurist im bayerischen Staatsdienst
  • Polizeidirektor in Bamberg
  • 1806 Justizrat am Obersten Gericht in Franken
  • 1808-1812 Leiter der Schuldenregelung der ehemaligen Reichsstadt Nürnberg
  • 1815 Erhebung in den Adelsstand
  • Herbst 1818 Bürgermeister von Bamberg
  • 1819 im Landtag zusammen mit Behr führende Persönlichkeit der liberalen Opposition
  • 1828-1833 Vorstand der Gemeindebevollmächtigten
  • 1829-1830 Präsident des Landrats des Obermainkreises
  • Veröffentlichungen:
  • Hornthal, Franz Ludwig v., Zur Kritik der Verfassungsurkunde des Königreichs Baiern, Bamberg 1818
  • Hornthal, Franz Ludwig v., Zum bayerischen Landtage 1831, Nürnberg 1831
  • Gewählt 1830 OM/IV, Ausschluss nach § 44c
GND: 11700958X

Druckversion