© Bayerischer Landtag, München
Hofmann, Hermann
Geboren: Ommersheim, Bezirksamt St.Ingbert/Pfz., 09.09.1880
Gestorben: Ommersheim, Bezirksamt St.Ingbert/Pfz., 30.05.1941
Beruf(e)/Ämter: Oberlehrer
Wohnort(e): Ludwigshafen a.Rhein
Konfession: katholisch
Parteizugehörigkeit: Bayerische Volkspartei (BVP)

Mitgliedschaft im
Bayer. Parlament:
Landtag: 1919-1920
Informationen zu den Landtagen bzw. Legislaturperioden:
Der Landtag 1919-1920 (1. Wahlperiode) 
Ausschüsse:
  • Ausschuss zur Beratung des Gesetzentwurfes über die Änderung des Volksschullehrergesetzes und des Schulbedarfsgesetzes (30.01.1920) Mitglied 1.WP 1919-1920
  • X.Lehrergesetz-Ausschuss (18.03.1919) Mitglied 1.WP 1919-1920
Der Landtag 1919-1920 (1. Wahlperiode):
Stimmkreis:
  • Stkr.Speyer,Ludwigshafen a.Rh. I und II,St.Ingbert/Pfz
Mandatsunabhängige Funktionen:
Mitgliedschaft in anderen Parlamenten:
  • 01.1919-05.1920 Mitglied der Weimarer Nationalversammlung
  • 06.1920-11.1933 Mitglied des Deutschen Reichstags

Biogramm:
  • Volksschule in Ommersheim
  • 1893-1896 Präparandenschule in Blieskastel
  • 1896-1898 Lehrerseminar in Speyer
  • 1898-1904 Aushilfslehrer in Klingenmünster, Speyer, Pirmasens und Ludwigshafen
  • Ab 1904 Lehrer in Ludwigshafen
  • Ab 1915 Oberlehrer und Schulleiter in Ludwigshafen
  • Ehrenvorsitzender der pfälzischen Zentrumspartei
  • 2. Vorsitzender des Reichsverbands der Deutschen Jugendkraft
  • Ab 1911 Stadtverordneter in Ludwigshafen
  • Distriktsrat
  • 2. Vorsitzender der BVP (Kreis Pfalz)
  • 2. Vorsitzender des Gemeindevertreterverbands der BVP
  • Ab 1922 Beisitzer im Reichsvorstand der Deutschen Zentrumspartei
  • 1933 entlassen
  • Vorübergehend in Schutzhaft
GND: 129281700
Literatur/Quellen:
  • Haunfelder, Bernd, Reichstagsabgeordnete der Deutschen Zentrumspartei 1871-1933. Biographisches Handbuch und historische Photographien, Düsseldorf 1999, S. 321

Druckversion