© Bayerisches Staatsministerium des Innern, München
Fischer, Karl August
Geboren: unbekannt, 1885
Gestorben: unbekannt, 1975
Beruf(e)/Ämter: Staatsminister
Wohnort(e): München
Konfession: evangelisch
Parteizugehörigkeit: Deutschnationale Volkspartei (DNVP)

  
Mandatsunabhängige Funktionen:
Kabinetts-
zugehörigkeit:
  • 06.06.1945-12.09.1945 im Kabinett Schäffer (28.05.1945-28.09.1945) zuständig für den Bereich "Inneres"

Biogramm:
  • Stipendiat der Studienstiftung Maximilianeum
  • 1914 Eintritt in den bayerischen Verwaltungsdienst
  • Bis 1920 Verwendungen in den Bezirksämtern Starnberg, Wegscheid, Grafenau, Kulmbach, bei der Regierung von Niederbayern, beim Staatsministerium des Innern und im Reichswirtschaftsamt in Berlin
  • 1920-1927 Verwendung beim Staatsministerium für Unterricht und Kultus
  • 1927 Vorstand des Bezirksamts Pfaffenhofen
  • 1933-1939 Ministerialdirektor im Staatsministerium für Unterricht und Kultus
  • 1940-1941 Kurator der deutschen Hochschulen in Prag
  • 1942 in den Wartestand versetzt
  • 07.06.1945-01.09.1945 kommissarischer Leiter des Staatsministeriums des Innern
GND: 133624218
Literatur/Quellen:
  • Die Protokolle des Bayerischen Ministerrats 1945-1954, Das Kabinett Schäffer, S. 33

Druckversion