© Bayerischer Landtag, München
Freudenberger, Felix
Geboren: Heidingsfeld b.Würzburg, 08.08.1874
Gestorben: Schönberg/(Baden-) Württemberg, 15.12.1927
Beruf(e)/Ämter: Buchhändler
Wohnort(e): Würzburg
Konfession: israelitisch
Parteizugehörigkeit: Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)

Mitgliedschaft im
Bayer. Parlament:
Landtag: 1919-1920
Informationen zu den Landtagen bzw. Legislaturperioden:
Der Landtag 1919-1920 (1. Wahlperiode) 
Ausschüsse:
  • Ausschuss für die Zeit der Vertagung des Landtags nach
  • 30 der Verfassungsurkunde (16.08.1919) stv. Mitglied 1.WP 1919-1920
  • VI.Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten (18.03.1919) Mitglied 1.WP 1919-1920
  • X.Lehrergesetz-Ausschuss (18.03.1919) Mitglied 1.WP 1919-1920
Der Landtag 1919-1920 (1. Wahlperiode):
Stimmkreis:
  • Stkr.Würzburg II,Kitzingen/Ufr

Biogramm:
  • Sohn eines Lehrers
  • Volksschule in Heidingsfeld
  • Relaschule in Fürth
  • Lehre zum Handlungsgehilfen in Fürth
  • Tätigkeit als Kleinhändler
  • bis 1901 Handlungsgehilfe
  • 1901-1927 bis zu seinem Tode Inhaber einer Buchhandlung in Würzburg und Mitarbeiter verschiedener sozialkritischer Tageszeitungen
  • 1908-1914 Gemeindebevollmächtigter (SPD) in Würzburg
  • 1914-1918 Magistratsrat in Würzburg
  • 1914-1918 Teilnahme am Ersten Weltkrieg
  • November 1918 Vorsitzender des Arbeiter- und Soldatenrats in Würzburg
  • 1919 ehrenamtlicher Vierter Bürgermeister in Würzburg
  • Delegierter zum 1. Rätekongreß in Berlin
  • 12.01.1919-06.06.1920 Mitglied des Bayerischen Landtags (SPD)
  • 1919-1927 Stadtrat (SPD) in Würzburg
  • 1919-1927 Mitglied des Kreistags Unterfranken
  • langjähriges Ausschussmitglied der AOK Würzburg-Stadt
  • Vorstandsmitglied einer Reihe von gemeinnützigen Vereinen
  • Mitglied des Aufsichtsrats der Kreiselektrizitäts-AG und der neuen Würzburger Straßenbaugesellschaft
GND: 123579953
Literatur/Quellen:
  • http://zhsf.gesis.org/biosop_db/biosop_db.php (04.07.2017).

Druckversion