© Bayerischer Landtag, München
Zwicknagl, Dr. Max
Geboren: Rott a.Inn, 06.07.1900
Gestorben: Rott a.Inn, 10.01.1969
Beruf(e)/Ämter: Brauereibesitzer
Wohnort(e): Rott a.Inn
Konfession: katholisch
Parteizugehörigkeit: Bayerische Volkspartei (BVP)
Christlich-Soziale Union (CSU)

Mitgliedschaft im
Bayer. Parlament:
Verfassunggebende Landesversammlung: 1946
Landtag: 01.12.1946-20.02.1948
Informationen zu den Landtagen bzw. Legislaturperioden:
Verfassunggebende Landesversammlung von 1946  Der Landtag 1946-1950 (1. Legislaturperiode) 
Verfassunggebende Landesversammlung von 1946:
Wahlkreis:
  • Oberbayern
Der Landtag 1946-1950 (1. Legislaturperiode):
Wahlkreis:
  • Oberbayern
Ausschüsse:
  • Ausschuss für den Staatshaushalt: ab 06.10.1947 Mitglied
  • Ausschuss für die Geschäftsordnung: ab 29.01.1947 Mitglied
  • Ausschuss für Fragen des Länderrats und für Fragen bizonaler und mehrzonaler Art: ab 20.02.1947 Mitglied
  • Untersuchungsausschuss zur Untersuchung der Vorgänge im Staatsministerium für Sonderaufgaben bei der Regierungsbildung: ab 31.01.1947 Mitglied
  • Zwischenausschuss: Mitglied
Mandatsunabhängige Funktionen:
Sonstige Funktionen:
  • 1948-1949 Mitglied im Frankfurter Wirtschaftsrat

Biogramm:
  • 1919-1924 Studium der Nationalökonomie (Volkswirtschaft) in München und Würzburg
  • 1924 Promotion zum Dr. rer. pol.
  • BVP-Mitglied
  • 1924-1926 Syndikus des Wirtschaftsbeirats der BVP
  • 1926-1927 Syndikus der Deutsch-Österreichischen Handelskammer in Wien
  • seit 1927 Guts- und Brauereibesitzer in Rott a. Inn
  • 1930 Kreisrat in Wasserburg a. Inn
  • 1945 Gründungsmitglied der CSU in Wasserburg a. Inn
  • 30.06.1946-26.10.1946 Mitglied der Verfassunggebenden Landesversammlung
  • 01.12.1946-20.02.1948 Mitglied des Bayerischen Landtags (CSU); ausgeschieden am 20.02.1948 – Ersatzmann: Stürmann, Josef
  • 1946 Mitglied des Ausschusses der CSU für Zwischenstaatliche Beziehungen
  • 1948/1949 Mitglied des Wirtschaftsrats (CSU)
  • 1952/1953 Leiter der Dienststelle für besondere Aufgaben beim deutschen Bundesministerium für Ernährung
  • 1956-1962 Konsul in Innsbruck
GND: 127671390
Literatur/Quellen:
  • Fait, Barbara / Mintzel, Alf (Hg.): Die CSU 1945-1948. Protokolle und Materialien zur Frühgeschichte der Christlich-Sozialen Union, Bd. 3: Materialien, Biographien, Register, München 1993, S. 1948.
  • http://www.hss.de/mediathek/archiv-fuer-christlich-soziale-politik/nachlaesse/z.html (22.04.2010).

Druckversion