© Bayerischer Landtag, München
Weggartner, Albert
Geboren: Pelkering, 21.09.1905
Gestorben: unbekannt, 20.02.1979
Beruf(e)/Ämter: Bürgermeister
Landrat
Wohnort(e): Oberbayern
Konfession: keine Angabe
Parteizugehörigkeit: Bayernpartei (BP): Austritt am 11.10.1957
Fraktionslos: 12.10.1957-15.10.1957
Christlich-Soziale Union (CSU): Eintritt am 16.10.1957

Mitgliedschaft im
Bayer. Parlament:
Landtag: 1950-1958
Informationen zu den Landtagen bzw. Legislaturperioden:
Der Landtag 1950-1954 (2. Legislaturperiode)  Der Landtag 1954-1958 (3. Legislaturperiode) 
Der Landtag 1950-1954 (2. Legislaturperiode):
Stimmkreis:
  • Mühldorf-Wasserburg a.Inn/Obb
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Besoldungsfragen: ab 05.05.1953 Mitglied
  • Ausschuss für die Geschäftsordnung: bis 13.02.1953 Mitglied
  • Ausschuss für die Geschäftsordnung: ab 17.04.1953 Mitglied
  • Ausschuss für Eingaben und Beschwerden: ab 14.04.1953 stv.Vorsitzender
  • Ausschuss für kulturpolitische Angelegenheiten: 05.05.1953 bis 24.11.1953 Mitglied
  • Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen: ab 24.11.1953 Mitglied
Der Landtag 1954-1958 (3. Legislaturperiode):
Wahlkreis:
  • Oberbayern
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Fragen des Beamtenrechts und der Besoldung: 13.01.1955 bis 01.03.1957 Mitglied
  • Ausschuss für Sicherheitsfragen: ab 19.01.1955 Mitglied
  • Ausschuss für Sicherheitsfragen: ab 24.10.1957 Mitglied
  • Ausschuss für Verfassungs- und Rechtsfragen: 13.01.1955 bis 01.04.1957 Mitglied
  • Unterausschuss zum Studium der Frage des Erlasses einer Laufbahn-Verordnung für Lehrer und andere Beamtengruppen (Beamtenrecht und Besoldung): ab 05.02.1957 Mitglied
Mandatsunabhängige Funktionen:
Sonstige Funktionen:
  • Bürgermeister
  • Landrat
  • Gefängnisbeirat Strafanstalt Bernau: stv. Beirat, 2.WP 1950-1954
  • Gefängnisbeirat Strafanstalt München-Stadelheim: Beirat, 2.WP 1950-1954

Biogramm:
  • Besuch der Volksschule und des Gymnasiums
  • 1923-1927 Angehöriger der Bayerischen Landespolizei
  • 1927-1945 Bayerischer Staatsbeamter
  • Teilnehmer des Zweiten Weltkriegs in verschiedenen Einsätzen; ab 1941 als Offizier; Schwerkriegsbeschädigter
  • Mitglied des Beamtenschutzbunds
  • Von Kriegsende bis zu seiner 1952 erfolgten Wahl zum Landrat in Mühldorf Bürgermeister seiner Heimatgemeinde
  • Mitglied des Bayerischen Landtags: 26.11.1950-23.11.1958
GND: 13610634X

Druckversion