© Bayerischer Landtag, München
Schäfer, Karl
Geboren: Obereschenbach, 12.08.1912
Gestorben: Nürnberg, 21.04.1991
Beruf(e)/Ämter: Kaufmann
Wohnort(e): Nürnberg
Konfession: katholisch
Parteizugehörigkeit: Christlich-Soziale Union (CSU)

Mitgliedschaft im
Bayer. Parlament:
Landtag: 1954-1978
Informationen zu den Landtagen bzw. Legislaturperioden:
Der Landtag 1954-1958 (3. Legislaturperiode)  Der Landtag 1958-1962 (4. Legislaturperiode)  Der Landtag 1962-1966 (5. Legislaturperiode)  Der Landtag 1966-1970 (6. Legislaturperiode)  Der Landtag 1970-1974 (7. Legislaturperiode)  Der Landtag 1974-1978 (8. Legislaturperiode) 
Der Landtag 1954-1958 (3. Legislaturperiode):
Wahlkreis:
  • Mittelfranken
Ausschüsse:
  • Ausschuss Bayern Pfalz: ab 01.04.1957 Mitglied
  • Ausschuss für Wirtschaft und Verkehr: ab 13.01.1955 Mitglied
Der Landtag 1958-1962 (4. Legislaturperiode):
Wahlkreis:
  • Mittelfranken
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Wirtschaft und Verkehr: Mitglied
Gremien:
  • Kommission gem. Art.160 d.BV: 24.01.1955-01.04.1957 Mitglied
  • Nichtberufsrichterliche Mitglieder und Stellvertreter des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs: stv. nichtberufsrichterl. Mitglied
Der Landtag 1962-1966 (5. Legislaturperiode):
Wahlkreis:
  • Mittelfranken
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Wirtschaft und Verkehr: Mitglied
Gremien:
  • Nichtberufsrichterliche Mitglieder und Stellvertreter des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs: Mitglied
Der Landtag 1966-1970 (6. Legislaturperiode):
Wahlkreis:
  • Mittelfranken
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Sicherheitsfragen: Mitglied
  • Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen: Mitglied
Gremien:
  • Nichtberufsrichterliche Mitglieder und Stellvertreter des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs: ab 31.01.1967 nichtberufsrichterliches Mitglied
Der Landtag 1970-1974 (7. Legislaturperiode):
Stimmkreis:
  • Nürnberg-Ost/Mfr
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Sicherheitsfragen: Mitglied
  • Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen: Mitglied
  • Zwischenausschuss: ab 29.10.1974 Mitglied
Gremien:
  • Nichtberufsrichterliche Mitglieder und Stellvertreter des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs: ab 27.01.1971 Mitglied
  • Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung: ab 27.01.1971 stv. Mitglied
  • Wahlausschuss beim Finanzgericht Nürnberg: ab 23.10.1973 Vertrauensmann
Der Landtag 1974-1978 (8. Legislaturperiode):
Stimmkreis:
  • Nürnberg-Ost/Mfr
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Sicherheitsfragen: ab 19.11.1974 Vorsitzender
  • Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen: ab 19.11.1974 Mitglied
  • Zwischenausschuss Mitglied
Gremien:
  • Nichtberufsrichterliche Mitglieder und Stellvertreter des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs: ab 19.11.1974 stv. Mitglied
Mandatsunabhängige Funktionen:
Sonstige Funktionen:
  • 1952-1977 Vorsitzender des CSU-Bezirksverbands Nürnberg-Fürth-Schwabach

Biogramm:
  • Besuch der Volksschule, dann des Gymnasiums (sechs Klassen) in Bamberg
  • 1931 kaufmännische Lehrzeit in Nürnberg
  • nach 1932 nach der Lehre in verschiedenen Nürnberger Firmen tätig
  • 1938 Einheirat in ein bekanntes Einzelhandelsgeschäft, hier zunächst nur im Familienverband mithelfend tätig, ab 1950 ausschließlich
  • 1940-1946 Teilnahme am Zweiten Weltkrieg
  • bis 1946 Kriegsgefangenschaft
  • 1946 Beitritt zur CSU
  • seit 1950 Mitglied des Landesvorstands der CSU
  • 1951/1952 stellv. Vorsitzender der Jungen Union (JU) Bayern
  • Diözesan-Vorsitzender der Deutschen Jugendkraft in Bayern
  • 1952-1977 Vorsitzender des CSU-Bezirksverbands Nürnberg-Fürth-Schwabach
  • 1952-1954 ehrenamtlicher Stadtrat in Nürnberg (CSU)
  • 28.11.1954-15.10.1978 Mitglied des Bayerischen Landtags (CSU)
GND: 1017536074
Literatur/Quellen:
  • Balcar, Jaromír / Schlemmer, Thomas (Hg.): An der Spitze der CSU. Die Führungsgremien der Christlich-Sozialen Union 1946 bis 1955, München 2007 (= Darstellungen zur Zeitgeschichte. Hg. vom Institut für Zeitgeschichte, Bd. 68), S. 619.

Druckversion