© Bayerischer Landtag, München
Merkt, Dr. Hans
Geboren: Börwang/Allgäu, 05.06.1915
Gestorben: Planegg (?), 03.06.1991
Beruf(e)/Ämter: Volkswirt
Wohnort(e): Planegg
Konfession: keine Angabe
Parteizugehörigkeit: Christlich-Soziale Union (CSU) : seit 1945

Mitgliedschaft im
Bayer. Parlament:
Landtag: 13.02.1958-07.11.1974
Informationen zu den Landtagen bzw. Legislaturperioden:
Der Landtag 1954-1958 (3. Legislaturperiode)  Der Landtag 1958-1962 (4. Legislaturperiode)  Der Landtag 1962-1966 (5. Legislaturperiode)  Der Landtag 1966-1970 (6. Legislaturperiode)  Der Landtag 1970-1974 (7. Legislaturperiode) 
Der Landtag 1954-1958 (3. Legislaturperiode):
Wahlkreis:
  • Oberbayern
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Fragen des Beamtenrechts und der Besoldung: ab 04.03.1958 Mitglied
Der Landtag 1958-1962 (4. Legislaturperiode):
Wahlkreis:
  • Oberbayern
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Kulturpolitische Fragen: ab 20.11.1961 Mitglied
  • Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen: ab 20.11.1961 Mitglied
Weitere Funktionen:
  • Nichtberufsrichterliche Mitglieder und Stellvertreter des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs: stellvertr.nichtberufsrichterliches Mitglied
Der Landtag 1962-1966 (5. Legislaturperiode):
Wahlkreis:
  • Oberbayern
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen: Mitglied
Weitere Funktionen:
  • Nichtberufsrichterliche Mitglieder und Stellvertreter des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs: stv. Mitglied
  • Ältestenrat: Mitglied
Der Landtag 1966-1970 (6. Legislaturperiode):
Wahlkreis:
  • Oberbayern
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen: Mitglied
Der Landtag 1970-1974 (7. Legislaturperiode):
Wahlkreis:
  • Oberbayern
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen: Mitglied
  • Zwischenausschuss: ab 29.10.1974 stv. Mitglied
Weitere Funktionen:
  • ab 03.12.1970 Ältestenrat: Mitglied
  • ab 27.01.1971 Nichtberufsrichterliche Mitglieder und Stellvertreter des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs: stv. Mitglied
Mandatsunabhängige Funktionen:
Sonstige Funktionen:
  • CSU-Ortsverbandsvorsitzender

Biogramm:
  • 1926-1935 Besuch der Oberrealschule in Kempten
  • 1935-1937 Wehrdienst beim Infanterie-Regiment 9 in Potsdam
  • Anschließend Studium der Volkswirtschaft in München, Promotion zum Dr.rer.pol.
  • 1942 mit den 61ern an der Russlandfront, bei Kriegsende als Leutnant in Jugoslawien verwundet
  • Ab Ende 1945 im Staatsministerium für Unterricht und Kultus
  • Ab 1945 Mitglied der CSU, Vorsitzender eines Münchner CSU-Ortsverbands
  • Mitglied des Bayerischen Landtags: 09.02.1958-07.11.1974
  • -nachgerückt für den verstorbenen Abgeordneten Berger, Rupert-
GND: 13835104X

Druckversion