© Bayerischer Landtag, München
Lang, Karl
Geboren: Brenntenberg (heute Spálenec/Tschechien), 09.09.1920
Gestorben: Bad Wörishofen, 24.11.2017
Beruf(e)/Ämter: Technischer Inspektor
Wohnort(e): Unterschleißheim
Konfession: keine Angabe
Parteizugehörigkeit: Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD)

Mitgliedschaft im
Bayer. Parlament:
Landtag: 02.12.1966-02.12.1970
Informationen zu den Landtagen bzw. Legislaturperioden:
Der Landtag 1966-1970 (6. Legislaturperiode) 
Der Landtag 1966-1970 (6. Legislaturperiode):
Stimmkreis:
  • München-Land/Obb
Ausschüsse:
  • Untersuchungsausschuss zur Prüfung der Vorgänge bei den Grundstücksgeschäften des Freistaates Bayern im Raum Ingolstadt: 12.03.1968-12.09.1969 stv. Mitglied
  • Untersuchungsausschuss zur Überprüfung der städtebaulichen, verkehrlichen und finanziellen Maßnahmen der Landeshauptstadt München und zur Prüfung von Fehlern und Versäumnissen beim Stachusbauwerk: 28.04.1970-01.10.1970 Mitglied
  • Zwischenausschuss: 01.10.1970-02.12.1970 stv. Mitglied

Biogramm:
  • 1938 nach Volks- und Berufsschulausbildung Umzug nach München
  • 1940 zur Wehrmacht eingezogen
  • 1941-1942 Russland-Feldzug im Mittelabschnitt als Infanterist
  • 1942 Rückkehr als Verwundeter in die Heimat; nach Wiedergenesung zum Afrika-Korps abgestellt
  • 1943 in englische Gefangenschaft geraten, nach kurzer Zeit Übergabe an die US-Army
  • 1943-1946 Kriegsgefangenschaft in den USA
  • Sommer 1946 über Frankreich Rückkehr nach München
  • 1946 Eintritt in die Firma Siemens AG, ZN München, Prannerstraße, dort auf dem Gebiet der Mess- und Regeltechnik als Technischer Inspektor im Außendienst tätig
  • 02.12.1966-02.12.1970 Mitglied des Bayerischen Landtags (NPD)
  • 1969 Listenkandidat der NPD in Bayern für die Bundestagswahl
GND: 101440682X
Literatur/Quellen:
  • Schumacher, Martin: M.d.B. – Die Volksvertretung 1946–1972; e-book-Version online abrufbar unter: http://www.kgparl.de/online-volksvertretung/online-mdb.html (27.02.2018); Buchstabe „L“ online abrufbar unter: http://www.kgparl.de/online-volksvertretung/pdf/mdb-l.pdf (27.02.2018).

Druckversion