© Bayerischer Landtag, München
Kamm, Bertold
Geboren: Schorndorf, 10.05.1926
Gestorben: Nürnberg, 09.03.2016
Beruf(e)/Ämter: 1.Vizepräsident des Bayerischen Landtags a.D.
Jurist
Soziologe
Geschäftsführer
Wohnort(e): Nürnberg
Konfession: keine Angabe
Parteizugehörigkeit: Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) :

Mitgliedschaft im
Bayer. Parlament:
Landtag: 02.12.1966-21.10.1986
Informationen zu den Landtagen bzw. Legislaturperioden:
Der Landtag 1966-1970 (6. Legislaturperiode)  Der Landtag 1970-1974 (7. Legislaturperiode)  Der Landtag 1974-1978 (8. Legislaturperiode)  Der Landtag 1978-1982 (9. Legislaturperiode)  Der Landtag 1982-1986 (10. Legislaturperiode)  Der Landtag 1986-1990 (11. Legislaturperiode) 
Der Landtag 1966-1970 (6. Legislaturperiode):
Stimmkreis:
  • Nürnberg-Ost/Mfr
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Eingaben und Beschwerden: 02.12.1966-28.02.1967 Mitglied
  • Ausschuss für Sozialpolitische Angelegenheiten: 02.12.1966-02.12.1970 Mitglied
  • Zwischenausschuss: 01.10.1970-02.12.1970 Mitglied
Der Landtag 1970-1974 (7. Legislaturperiode):
Wahlkreis:
  • Mittelfranken
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Sozial- und Gesundheitspolitik: 03.12.1970-11.11.1974 Mitglied
  • Ausschuss zur Information über Bundesangelegenheiten: 03.12.1970-11.11.1974 Mitglied
Gremien:
  • Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung: 17.05.1972-11.11.1974 Mitglied
Weitere Funktionen:
  • SPD: 06.12.1972-11.11.1974 stv. Fraktionsvorsitzender
  • Ältestenrat: 12.12.1972-11.11.1974 Mitglied
Der Landtag 1974-1978 (8. Legislaturperiode):
Wahlkreis:
  • Mittelfranken
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Sozial- und Gesundheitspolitik: 19.11.1974-29.10.1978 Mitglied
  • Ausschuss zur Information über Bundesangelegenheiten: 19.11.1974-29.10.1978Mitglied
  • Untersuchungsausschuss betreffend Nebentätigkeit der beamteten Hochschullehrer und wissenschaftlichen Assistenten und Mitarbeiter: 29.01.1976-19.09.1978 Mitglied
  • Zwischenausschuss: 20.09.1978-29.10.1978 Mitglied
Gremien:
  • Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung: 12.11.1974-29.10.1978 Mitglied
Weitere Funktionen:
  • SPD: 12.11.1974-29.10.1978 stv. Fraktionsvorsitzender
  • Ältestenrat: 12.11.1974-29.10.1978 Mitglied
Der Landtag 1978-1982 (9. Legislaturperiode):
Wahlkreis:
  • Mittelfranken
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Geschäftsordnung und Wahlprüfung: 30.10.1978-19.10.1982 Mitglied
  • Ausschuss zur Information über Bundesangelegenheiten und Europafragen: 30.10.1978-19.10.1982 Mitglied
Gremien:
  • Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung: 13.12.1978-19.10.1982 Mitglied
Weitere Funktionen:
  • Präsidium (Landtag): 30.10.1978-19.10.1982 1. Vizepräsident
  • Ältestenrat: 30.10.1978-19.10.1982 Mitglied
Der Landtag 1982-1986 (10. Legislaturperiode):
Wahlkreis:
  • Mittelfranken
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Geschäftsordnung und Wahlprüfung: 20.10.1982-21.10.1986 Mitglied
  • Ausschuss zur Information über Bundesangelegenheiten und Europafragen: 20.10.1982-21.10.1986 Mitglied
Gremien:
  • Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung: 24.11.1982-21.10.1986 Mitglied
Weitere Funktionen:
  • Präsidium (Landtag): 20.10.1982-21.10.1986 1. Vizepräsident
  • Ältestenrat: 20.10.1982-21.10.1986 Mitglied
Der Landtag 1986-1990 (11. Legislaturperiode):
Wahlkreis:
  • Mittelfranken
Mandatsunabhängige Funktionen:
Sonstige Funktionen:
  • Vorstandsmitglied des Instituts für Sozialpolitik und Arbeitsrecht, München
  • Landesvorsitzender der Arbeiterwohlfahrt Bayern
  • 1955-1975 Geschäftsführer der Arbeiterwohlfahrt Nürnberg

Biogramm:
  • Volksschule, Oberrealschulen in Schorndorf und Stuttgart-Bad Cannstatt
  • Luftwaffenhelfer
  • Reichsarbeitsdienst
  • April 1944-Juni 1944 in Gestapohaft
  • ab 1944 Kriegsdienst bei den Fallschirmjägern
  • Oktober 1944-November 1946 in britischer Kriegsgefangenschaft
  • 1946 Mitbegründer einer Gruppe des Sozialistischen Deutschen Studentenbundes (SDS) in Erlangen
  • 1947-1951 Studium der Rechts- und Sozialwissenschaften in Tübingen und Erlangen/Nürnberg zur Vorbereitung auf die Tätigkeit als Sozialarbeiter
  • 1951-1955 Leiter verschiedener Wohnheime der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Nürnberg für verhaltensauffällige und milieugeschädigte Jugendliche
  • 1955-1975 Geschäftsführer des Kreisverbands der AWO in Nürnberg-Stadt
  • 02.12.1966-21.10.1986 Mitglied des Bayerischen Landtags (SPD)
  • 1968-1971 nebenamtlicher Dozent an der Höheren Wirtschaftsfachschule
  • in Nürnberg
  • 1971-1977 Dozent an der staatlichen Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule in Nürnberg
  • 1978-1989 Landesvorsitzender der AWO in Bayern
  • 1981 Mitbegründer der Hans-Weinberger-Akademie der Arbeiterwohlfahrt e.V.
  • nach 1989 Ehrenvorsitzender der AWO in Bayern
  • Vorstandsmitglied des Instituts für Sozialpolitik und Arbeitsrecht, München
  • 2005-2011 Vorsitzender des Bundes Widerstand und Verfolgung in Bayern (BWV-Bayern)
  • ab Juni 2009 Ehrenvorsitzender des Bezirksverbandes Franken der
  • nach 2011 Ehrenmitglied des BWV-Bayern
  • Arbeitsgemeinschaft verfolgter Sozialdemokraten (AvS)
  • Auszeichnungen: Bayerischer Verdienstorden (1974), Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland am Bande (1979), Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland 1. Klasse (1983), Großes Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland (1986), Bürgermedaille der Stadt Nürnberg (2013)
GND: 108152227
Literatur/Quellen:
  • http://trauer.sueddeutsche.de/Traueranzeige/Bertold-Kamm (16.03.2016).
  • https://www.nuernberg.de/presse/mitteilungen/presse_46223.html (16.03.2016).
  • http://www.bertoldkamm.de (16.03.2016).
  • https://www.uni-hildesheim.de/media/fb1/geschichte/beitraege_diskussionspapiere/2009-02-Grasemann_Freiheit_und_Recht.pdf (16.03.2016).
  • http://www.hwa-online.de/aktuelles/detailseite/artikel/wir-trauern-um-unseren-gruender-bertold-kamm.html (16.03.2016).
  • freundliche Hinweise von Ralf Empl, München

Druckversion