© Bayerischer Landtag, München
Jüngling, Dr. Max
Geboren: Lichtenfels/Ofr., 07.05.1903
Gestorben: Lichtenfels/Ofr., 14.02.1963
Beruf(e)/Ämter: Landrat
Jurist
Rechtsanwalt
Wohnort(e): Lichtenfels/Ofr.
Konfession: keine Angabe
Parteizugehörigkeit: Christlich-Soziale Union (CSU)

Mitgliedschaft im
Bayer. Parlament:
Landtag: 23.09.1951-14.02.1963
Informationen zu den Landtagen bzw. Legislaturperioden:
Der Landtag 1950-1954 (2. Legislaturperiode)  Der Landtag 1954-1958 (3. Legislaturperiode)  Der Landtag 1958-1962 (4. Legislaturperiode)  Der Landtag 1962-1966 (5. Legislaturperiode) 
Der Landtag 1950-1954 (2. Legislaturperiode):
Stimmkreis:
  • Staffelstein-Lichtenfels/Ofr
Ausschüsse:
  • Untersuchungsausschuss zur Prüfung der Vorgänge im Landesentschädigungsamt: ab 18.12.1953 Mitglied
  • Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen: Mitglied
Der Landtag 1954-1958 (3. Legislaturperiode):
Stimmkreis:
  • Staffelstein-Lichtenfels/Ofr
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen: ab 13.01.1955 Mitglied
  • Unterausschuss: ab 10.02.1955 Mitglied
Der Landtag 1958-1962 (4. Legislaturperiode):
Stimmkreis:
  • Staffelstein-Lichtenfels/Ofr
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Verfassungs- und Rechtsfragen: Mitglied
Der Landtag 1962-1966 (5. Legislaturperiode):
Stimmkreis:
  • Staffelstein-Lichtenfels/Ofr
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Eingaben und Beschwerden: bis 14.02.1963 Mitglied
  • Ausschuss zur Information über Bundesangelegenheiten: bis 14.02.1963 Mitglied
Mandatsunabhängige Funktionen:
Sonstige Funktionen:
  • Landrat des Kreises Lichtenfels

Biogramm:
  • Volksschule, Lateinschule und Humanistisches Altes Gymnasium in Bamberg
  • Studium der Rechts- und Staatswissenschaften in München, Berlin und Würzburg; während dieser Zeit Werkstudent (u.a. Fabrik-, Forst- und Erdarbeiter)
  • 1926 Referendarexamen
  • 1927 Promotion zum Dr.jur.utr. an der Universität Würzburg
  • 1929 große juristische Staatsprüfung; Anwaltsassessor
  • Rechtsanwalt in Lichtenfels
  • 1940 Einberufung zum Kriegsdienst; ab April 1945 Kriegsgefangenschaft in Frankreich
  • Ab Herbst 1946 gewählter Landrat des Kreises Lichtenfels
  • Mitglied des Bayerischen Landtags: 23.09.1951-14.02.1963 (verstorben); Ersatzmann: Kreußel, Alfons
GND: 133533646

Druckversion