© Bayerischer Landtag, München
Herrmann, Hans
Geboren: Regensburg, 26.01.1889
Gestorben: Regensburg, 20.08.1959
Beruf(e)/Ämter: Oberbürgermeister
Jurist
Wohnort(e): Regensburg
Konfession: katholisch
Parteizugehörigkeit: Bayerische Volkspartei (BVP)
Christlich-Soziale Union (CSU)

Mitgliedschaft im
Bayer. Parlament:
Landtag: 1954-1958
Informationen zu den Landtagen bzw. Legislaturperioden:
Der Landtag 1954-1958 (3. Legislaturperiode) 
Der Landtag 1954-1958 (3. Legislaturperiode):
Wahlkreis:
  • Oberpfalz
Ausschüsse:
  • Ausschuss für die Geschäftsordnung u. Wahlprüfung: 13.01.1955, Mitglied
Mandatsunabhängige Funktionen:
Mitgliedschaft in anderen Parlamenten:
  • 03.1933-11.1933 Mitglied des Deutschen Reichstags
Sonstige Funktionen:
  • 1950-1955 Vorsitzender des CSU-Bezirksverbands Oberpfalz

Biogramm:
  • Besuch der Volksschule in Regensburg
  • Besuch des humanistischen Gymnasiums in Metten und Regensburg
  • 1910 Abitur
  • Studium der Rechtswissenschaft und Nationalökonomier (Volkswirtschaft) an den Universitäten Würzburg und München
  • 1917-1919 Vorbereitungsdienst für Verwaltungsjuristen
  • seit 1918 Mitglied der BVP
  • seit 1919 juristischer Hilfsarbeiter bei der Stadtverwaltung Regensburg
  • 1920 Staatsprüfung für den höheren Justiz- und Verwaltungsdienst
  • seit 1920 rechtsanwaltlicher Hilfsarbeiter in München, juristischer Hilfsarbeiter der Stadt Regensburg, Ratsassessor und Stadtsyndikus in Regensburg
  • seit 1922 berufsmäßiger Stadtrat (Rechtsrat) bei der Stadtverwaltung Regensburg
  • seit 01.01.1925-1945 berufsmäßiger rechtskundiger (2.) Bürgermeister von Regensburg
  • März 1933-November 1933 Mitglied des Deutschen Reichstags (BVP)
  • Ende 1933 vorübergehend verhaftet
  • seit 1935 Mitglied der NSDAP und förderndes Mitglied der SS
  • nach Kriegsende 1945 von der US-Militärregierung zunächst mit der Leitung der Stadtverwaltung beauftrtagt
  • Sommer 1945 wegen seiner Tätigkeit während der NS-Zeit nach wenigen Wochen von der US-Militärregierung entlassen
  • Ende 1945 Mitbegründer der CSU in Regensburg
  • 01.07.1948 Ruhestandsversetzung
  • 1950-1955 Vorsitzender des CSU-Bezirksverbands Oberpfalz
  • 1050-1955 Mitglied des Landesvorstands der CSU
  • 30.03.1952 Wahl zum Oberbürgermeister der Stadt Regensburg
  • 1952-1959 Oberbürgermeister von Regensburg
  • 28.11.1954-23.11.1958 Mitglied des Bayerischen Landtags (CSU)
GND: 121120414
Literatur/Quellen:
  • Balcar, Jaromír / Schlemmer, Thomas (Hg.): An der Spitze der CSU. Die Führungsgremien der Christlich-Sozialen Union 1946 bis 1955, München 2007 (= Darstellungen zur Zeitgeschichte. Hg. vom Institut für Zeitgeschichte, Bd. 68), S. 602 f.

Druckversion