© Bayerischer Landtag, München
Guhr, Dr. Herbert
Geboren: Hennigsdorf (heute: Pegów/Polen), 24.03.1917
Gestorben: Erlangen, 20.10.1985
Beruf(e)/Ämter: Bürgermeister
Dipl.-Volkswirt
Wohnort(e): Erlangen
Konfession: evangelisch
Parteizugehörigkeit: Freie Demokratische Partei (FDP)

Mitgliedschaft im
Bayer. Parlament:
Landtag: 1970-1974
Informationen zu den Landtagen bzw. Legislaturperioden:
Der Landtag 1970-1974 (7. Legislaturperiode) 
Der Landtag 1970-1974 (7. Legislaturperiode):
Wahlkreis:
  • Mittelfranken
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Wirtschaft und Verkehr: Mitglied
Weitere Funktionen:
  • 01.05.1972-1974 FDP: stv. Fraktionsvorsitzender

Biogramm:
  • Schulzeit und Lehre
  • Gewerbelehrervorstudium und stud.rer.nat. in Breslau
  • Nach dem Arbeitsdienst Einsatz als Soldat im Zweiten Weltkrieg, mehrmals verwundet
  • Zwei Gesellenprüfungen, zwei Meisterprüfungen
  • Studium der Naturwissenschaften, Jura und Volkswirtschaft in Erlangen; Promotion zum Dr.rer.pol. in Erlangen
  • 1945-1950 Gewerbelehrer an der Berufsschule und Berufsoberschule in Erlangen; gleichzeitig Wiederaufbau des in Breslau verlorenen väterlichen Gartenbaubetriebs in Erlangen und Ausbau eines Erdbeerspezialbetriebs
  • Obermeister der Gartenbaugruppe Erlangen
  • Mitglied des Steuer- und Rechtsausschusses des Bayerischen Gärtnereiverbands
  • Stadtrat und ehrenamtlicher Bürgermeister in Erlangen
  • Kreisverbandsvorsitzender der FDP
  • Vorsitzender des Vereins Wohnstift Rathsberg und des Vereins Wohnstift am Tiergarten in Nürnberg
  • Mitglied des Bayerischen Landtags: 22.11.1970-07.11.1974
GND: 138044295

Druckversion