© Bayerischer Landtag, München
Elzer, Viktor
Geboren: Mistek (heute: Místek/Tschechien), 22.12.1887
Gestorben: Berchtesgaden, 18.02.1963
Beruf(e)/Ämter: Dipl.-Ingenieur
Wohnort(e): Berchtesgaden
Konfession: keine Angabe
Parteizugehörigkeit: Gesamtdeutscher Block / Block der Heimatvertriebenen und Entrechteten (GB/BHE)

Mitgliedschaft im
Bayer. Parlament:
Landtag: 26.11.1950-28.11.1954
Informationen zu den Landtagen bzw. Legislaturperioden:
Der Landtag 1950-1954 (2. Legislaturperiode) 
Der Landtag 1950-1954 (2. Legislaturperiode):
Wahlkreis:
  • Oberbayern
Ausschüsse:
  • Ausschuss für die Geschäftsordnung: Mitglied
  • Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft: Mitglied
Weitere Funktionen:
  • ab 06.09.1951 Präsidium (Landtag): 3.Schriftführer

Biogramm:
  • Volksschule in Mistek, Gymnasium in Friedek
  • Technische Hochschule in Dresden, 1911 Diplomabschlussprüfung (Fakultät Fabrikingenieure)
  • Bis Ende April 1912 Auslandspraxis bei der Firma Kyrilow, Veredelungsanstalt in Moskau
  • Ab 01.05.1912 Angestellter bei der väterlichen Firma in Mistek
  • 1914-1918 Soldat im Ersten Weltkrieg, zuletzt Oberleutnant und Batteriekommandant
  • Gesellschafter bei der väterlichen Firma; 1939-1945 geschäftsführender Gesellschafter
  • Vizepräsident des Lohnausrüsterverbands Prag, sowie Vorstandsmitglied der Spinner- und Weberverbände in Prag
  • Ab Mai 1945 interniert
  • Ende Mai 1946 Zwangsaussiedelung nach Berchtesgaden; seither in der Flüchtlingsbetreuung tätig
  • Ab 1948 Mitglied des Gemeinderats Berchtesgaden und Fraktionsführer der "Freien Wahlgemeinschaft" im Gemeinderat
  • 26.11.1950-28.11.1954 Abgeordneter des Bayerischen Landtags
GND: 133461181

Druckversion