© Bayerischer Landtag, München
Eckhardt, Dr. Walter
Geboren: Bad Homburg v.d.Höhe, 23.03.1906
Gestorben: unbekannt, 01.01.1994
Beruf(e)/Ämter: Jurist
Steuerberater
Wohnort(e): München
Konfession: keine Angabe
Parteizugehörigkeit: Gesamtdeutscher Block / Block der Heimatvertriebenen und Entrechteten (GB/BHE)

Mitgliedschaft im
Bayer. Parlament:
Landtag: 26.11.1950-28.11.1954
Informationen zu den Landtagen bzw. Legislaturperioden:
 
Der Landtag 1950-1954 (2. Legislaturperiode):
Wahlkreis:
  • Oberbayern
Ausschüsse:
  • Ausschuss Bayern Pfalz: Mitglied
  • Ausschuss für den Staatshaushalt: Mitglied
  • Zwischenausschuss: stv. Mitglied
Mandatsunabhängige Funktionen:
Mitgliedschaft in anderen Parlamenten:
  • 1953-1961 Mitglied des Deutschen Bundestags
  • 1964-1965 Mitglied des Deutschen Bundestags

Biogramm:
  • Humanistisches Gymnasium
  • Studium der Rechte und der Philosophie an verschiedenen Universitäten
  • 1928 Promotion zum Dr.jur. in Marburg
  • Referendar und Assessor in Frankfurt a. Main
  • Einige Zeit als Zivilrichter am Amtsgericht tätig
  • Ende 1931 Eintritt in die Reichsfinanzverwaltung; Sachbearbeiter und Vorsteher von Finanzämtern
  • 1936-1938 Lehrer für Finanzwesen in Herrsching/Ammersee
  • 1939 Berufung in das Reichsfinanzministerium, dort zuletzt als Ministerialrat zuständig für Fragen der internationalen Finanzpolitik
  • Im Zweiten Weltkrieg Soldat in München (Kfz.VII); an der Front in Italien und im Westen, verwundet,
  • 1945-1948 Kriegsgefangenschaft in England
  • Nach der Rückkehr nach Deutschland in München als Steuerberater tätig
  • Schriftstellerische Betätigung vornehmlich auf steuer- und finanzpolitischem Gebiet (Grundriss der Umsatzsteuer, der Finanzwissenschaft usw.)
  • Mitglied des Bayerischen Landtags: 26.11.1950-28.11.1954

Druckversion