© Bayerischer Landtag, München
Dotzauer, Josef
Geboren: Tuchorschitz (heute: Tuchořice/Tschechien), 04.09.1900
Gestorben: Diepoltskirchen (Falkenberg), Krs.Rottal-Inn, 14.02.1972
Beruf(e)/Ämter: Buchhalter
Wohnort(e): Diepoltskirchen (Falkenberg), Krs.Rottal-Inn
Konfession: keine Angabe
Parteizugehörigkeit: Gesamtdeutscher Block / Block der Heimatvertriebenen und Entrechteten (GB/BHE)

Mitgliedschaft im
Bayer. Parlament:
Landtag: 26.11.1950-28.11.1954
Informationen zu den Landtagen bzw. Legislaturperioden:
Der Landtag 1950-1954 (2. Legislaturperiode) 
Der Landtag 1950-1954 (2. Legislaturperiode):
Wahlkreis:
  • Niederbayern
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft: Mitglied
  • Ausschuss für sozialpolitische Angelegenheiten: Mitglied
  • Ausschuss für Wirtschaft und Verkehr: ab 24.11.1953 Mitglied
  • Unterausschuss - Landarbeiterfragen: Mitglied

Biogramm:
  • Bis 1918 Besuch der Infanteriekadettenschule in Prag
  • 1921 Abitur an der Staatsrealschule Elbogen, Kreis Karlsbad; anschließend Handelsakademie in Aussig
  • 1923 bei der landwirtschaftlichen Bezirksvorschusskasse in Saaz tätig
  • 1928 stellv. Direktor der landwirtschaftlichen Bezirksvorschusskasse in Saaz
  • 1939-1942 Soldat im Zweiten Weltkrieg
  • Ab 15.08.1942 Direktor der landwirtschaftlichen Bezirksvorschusskasse Tuschkau-Stadt
  • Ab Juni 1944 abermals im Kriegsdienst; bis Dezember 1946 in amerikanischer und britischer Kriegsgefangenschaft
  • Nach der Heimkehr als landwirtschaftliche Hilfskraft in Tüschnitz, Kreis Kronach tätig
  • August 1946 Ausweisung seiner Familie aus der CSSR, Ankunft in Diepoltskirchen
  • 1947 zum Flüchtlingsvertrauensmann der Gemeinde Diepoltskirchen gewählt; ab 1948 Kreisflüchtlingsvertrauensmann
  • Mai 1948 Gemeinderat und Mitglied des Spruchausschusses des Bezirksfürsorgeverbands Eggenfelden
  • Ab 1948 Kreisgeschäftsführer der Kreisgruppe des Neubürgerbunds Eggenfelden
  • 26.11.1950-28.11.1954 Abgeordneter des Bayerischen Landtags
GND: 133460142

Druckversion