© Bayerischer Landtag, München
Bitom, Ewald
Geboren: Kattowitz (heute: Katowice/Polen), 05.10.1896
Gestorben: Passau, 09.01.1966
Beruf(e)/Ämter: Kommunalbeamter
Wohnort(e): Passau
Konfession: keine Angabe
Parteizugehörigkeit: Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)

Mitgliedschaft im
Bayer. Parlament:
Landtag: 01.12.1946-23.11.1958
Informationen zu den Landtagen bzw. Legislaturperioden:
Der Landtag 1946-1950 (1. Legislaturperiode)  Der Landtag 1950-1954 (2. Legislaturperiode)  Der Landtag 1954-1958 (3. Legislaturperiode) 
Der Landtag 1946-1950 (1. Legislaturperiode):
Wahlkreis:
  • Niederbayern/Oberpfalz
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Flüchtlingsfragen: ab 29.01.1947 Schriftführer
  • Ausschuss für Grenzlandfragen: ab 07.02.1949 Schriftführer
  • Unterausschuss zur Besichtigung der Flüchtlings- und Grenzlandlager (Heimatvertriebenenausschuss): ab 10.05.1949 Mitglied
Der Landtag 1950-1954 (2. Legislaturperiode):
Wahlkreis:
  • Niederbayern
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Angelegenheiten der Heimatvertriebenen und Kriegsfolgegeschädigten: stv.Vorsitzender
  • Ausschuss für Eingaben und Beschwerden: Mitglied
  • Ausschuss für Grenzlandfragen: Mitglied
  • Zwischenausschuss: Stellvertreter
Der Landtag 1954-1958 (3. Legislaturperiode):
Wahlkreis:
  • Niederbayern
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Eingaben und Beschwerden: ab 13.01.1955 Mitglied
  • Ausschuss für Angelegenheiten der Heimatvertriebenen und Kriegsfolgegeschädigten: 13.05.1955 bis 01.04.1957 stv.Vorsitzender
  • Ausschuss für Grenzlandfragen: 13.05.1955 bis 01.04.1957 Mitglied
Mandatsunabhängige Funktionen:
Sonstige Funktionen:
  • Bundesversammlung (Berlin): 26.08.1949 Mitglied
  • Gefängnisbeirat Strafanstalt München, Neudeck: Stellvertreter, 2.WP 1950-1954
  • Ständiger Beirat beim Bundesausgleichsamt: Stellvertreter, 2.WP 1950-1954
  • ab 27.01.1955 Gefängnisbeirat Strafanstalt München, Neudeck: Stellvertreter, 3.WP 1954-1958

Biogramm:
  • Volksschule, Handelsschule, Vorlesungen an der Volkshochschule, Selbststudium
  • Berufliche Ausbildung bei der Stadtverwaltung Kattowitz, Gemeinde- und Sparkassenschule
  • Prüfung für den gehobenen Verwaltungsdienst, Stadtoberinspektor
  • 1916-1918 beim Heer, durch schwere Verwundung Sehkraft des rechten Auges eingebüßt
  • Ab 1919 Gewerkschafts- und Parteifunktionär der SPD
  • Mai bis Dezember 1933 unter Polizeiaufsicht
  • Januar 1945 nach Aussig zwangsevakuiert, Mai 1945 ausgewiesen
  • Ab Juli 1945 in Bayern
  • Mitglied des Bayerischen Landtags: 01.12.1946-23.11.1958
GND: 133458431

Druckversion