© Bayerisches Hauptstaatsarchiv, Senat Bildarchiv 253
Stoy, Walter
Geboren: Würzburg, 18.01.1935
Beruf(e)/Ämter: Kfz-Meister
Automobilkaufmann
Wohnort(e): Würzburg
Konfession: katholisch
Gruppe: Handwerk

Mitgliedschaft im
Bayer. Parlament:
Senat: 01.01.1994-31.12.1999
Informationen zu den Landtagen bzw. Legislaturperioden:
Der Bayerische Senat (1947-1999) 
Der Bayerische Senat (1947-1999):
Ausschüsse:
  • Rechts- und Verfassungsausschuss (Senat) (1994) Mitglied 1994/1999
  • Ausschuss für Sozial-, Gesundheits- und Familienpolitik (Senat) (1994) Mitglied 1994/1999
  • Hauptausschuss (Senat) (05.11.1998) Mitglied 1998/1999
Mandatsunabhängige Funktionen:
Sonstige Funktionen:
  • Präsident der Handwerkskammer für Unterfranken
  • Präsident des Bayerischen Handwerkstags

Biogramm:
  • Haupt- und Realschule, Fachschule in der Schweiz
  • Gesellenprüfung im Kfz-Handwerk, Kaufmannsgehilfenprüfung KfZ- Meisterprüfung
  • 1956-1959 nebenamtliche Lehrkraft an der Berufsschule in Würzburg
  • Aufbau und Führung eines Autohauses
  • Ab 1960 in verschiedenen handwerklichen Ehrenämtern tätig: Vorsitzender des Gesellenprüfungs-Ausschusses, ab 1969 stellv. Obermeister in Würzburg und Obermeister der Kfz-Innung für Unterfranken, 1989 Landesinnungsmeister, Vorstandsmitglied, 1994 Präsident der Handwerkskammer für Unterfranken
  • 1982-1990 Vorsitzender des Berufsbildungsausschusses im Zentralverband des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes (ZDK); ab 1990 Bundesinnungsmeister und Vizepräsident des ZDK
  • 1990 Vorstandsmitglied im Gesamtverband des Bayerischen Handwerks
  • 1992 Präsident des Bayerischen Handwerkstags
  • 1993 Präsidiusmitglied im Zentralverband des Deutsches Handwerks (ZDH) und Mitglied des geschäftsführenden Vorstands der Bundesvereinigung der Fachverbände (BFH)
GND: 123680433
Literatur/Quellen:
  • WiW? (1996/97), S. 1421.

Druckversion