© Bayerisches Hauptstaatsarchiv, Senat Bildarchiv 229
Schrittenloher, Ludwig
Geboren: Holzheim, Lkr. Dillingen a.d.Donau/Schw., 11.08.1931
Beruf(e)/Ämter: Landrat
Jurist
Wohnort(e): Berg
Kranzberg, Lkr. Freising
Konfession: katholisch
Gruppe: Gemeinden und Gemeindeverbände

Mitgliedschaft im
Bayer. Parlament:
Senat: 01.01.1990-31.12.1996
Informationen zu den Landtagen bzw. Legislaturperioden:
Der Bayerische Senat (1947-1999) 
Der Bayerische Senat (1947-1999):
Ausschüsse:
  • Rechts- und Verfassungsausschuss (Senat) (1990) Mitglied 1990/1996
Mandatsunabhängige Funktionen:
Sonstige Funktionen:
  • Landrat
  • 1.Vizepräsident des Bayerischen Landkreistages

Biogramm:
  • Volksschule und humanistisches Domgymnasium Freising, 1950 Abitur
  • Jura-Studium an der Universität München, 1954 1. und 1958 2. Staatsprüfung
  • 1958 Regierungsassessor bei der Regierung von Oberbayern und der Regierung von Niederbayern
  • 1959 juristischer Staatsbeamter am LRA Wasserburg/Inn und ab 10/1959a . LRA Freising, zuletzt als Oberregierungsrat
  • 1967-1996 Landrat des Landkreises Freising (CSU)
  • 1977 Vorsitzender des Planungsverbands "Äußerer Wirtschaftsraum München"
  • 1978-1988 Vorsitzender des Zweigverbands Oberbayern des Bayerischen Landkreisverbands
  • 1988-1996 stellv. Vorsitzender, ab 1990 1. Vizepräsident des Landkreisverbands Bayern (ab 1990 Bayerischer Landkreistag) und Mitglied des Präsidiums des Deutschen Landkreistags
  • 1979 Vorstandsmitglied des Kommunalen Arbeitgeberverbands
GND: 120541726
Literatur/Quellen:
  • Niedermayer, Hans: Ludwig Schrittenloher. E. sportl. "Musterknabe" - e. populärer Landrat, in: Niedermayer, Hans (Hg.): Von nichts kommt nichts. Portraits ehemaliger Schüler des Freisinger Dom-Gymnasiums, Freising 1991, S. 192-198
  • Landratsamt Freising, Pressestelle (Hg.): Ludwig Schrittenloher. Landrat d. Landkreises Freising 1967-1996, Freising [1996]
  • WiW? (1996/97), S. 1309.

Druckversion