© Bayerisches Hauptstaatsarchiv, Senat Bildarchiv 228
Schrepfer, Philipp
Geboren: Würzburg, 13.04.1906
Gestorben: Würzburg, 18.09.1978
Beruf(e)/Ämter: Kunstschmiedemeister
Wohnort(e): Würzburg
Konfession: katholisch
Gruppe: Handwerk

Mitgliedschaft im
Bayer. Parlament:
Senat: 22.02.1965-31.12.1975
Informationen zu den Landtagen bzw. Legislaturperioden:
Der Bayerische Senat (1947-1999) 
Der Bayerische Senat (1947-1999):
Ausschüsse:
  • Bauausschuss (Senat) (1966) Mitglied 1966/1975
  • Ausschuss für Kulturpolitik (Senat) (1966) Mitglied 1966/1975
Mandatsunabhängige Funktionen:
Sonstige Funktionen:
  • Präsident der Handwerkskammer für Unterfranken

Biogramm:
  • Volksschule
  • Schlosserlehre und Berufsschule sowie Kunst- und Handwerkerschule in Würzburg
  • 1926-1931 Staatsschule für angewandte Kunst in Nürnberg (Akademie)
  • 1931 Meisterprüfung als Kunstschmied, Geschäftsgründung in Würzburg
  • 1932-1939 nebenamtlicher Lehrer an der Kunst- und Handwerkerschule
  • 1939-1945 Kriegsdienst, Verwundung, Gefangenschaft
  • Nach 1945 Mitwirkung am Neuaufbau der Berufsschule Würzburg, dort zwei Jahre Lehrtätigkeit. Kunstschmiedearbeiten für öffentliche Gebäude in Würzburg, Bayern, Deutschland, Toronto, Nazareth, Marokko, unter anderem Beteiligung an nationalen und internationalen Ausstellungen, z.B. in Paris
  • 1951 Obermeister der Würzburger Schlosser-Innung
  • 1951 Vizepräsident, 1953-1974 Präsident, 1974 Ehrenpräsident der Handwerkskammer für Unterfranken
  • Stellv. Vorsitzender des Kulturausschusses des deutschen Handwerks in Bonn, des Süddeutschen Kunststoffzentrums in Würzburg und des Instituts für Kunststoffverarbeitung an der TH Aachen
  • 1957 Mitglied, 1965-1974 alternierter Vorstandsvorsitzender der AOK Würzburg
  • Weitere ehrenamtliche Tätigkeit in berufsnahen Verbänden und Körperschaften
  • Veröffentlichungen: (zusammen mit J. Stumpf) : Oegg und Gattinger. Zwei Würzburger Kunstschlosser des 18. Jahrhunderts, 1952; verschiedene Redemanuskripte zu Ausstellungseröffnungen, u.a. (1954-1974) im Senatsarchiv
GND: 1014007232
Literatur/Quellen:
  • Zur Wahl z. Ehrenpräs.: Mainpost (Würzb.) Nr. 110 v. 13.5.1974
  • Sinz, Herbert: P. S. - Leben u. Werk. Kunst-Schmied aus Leidenschaft, in: Schauen u. Bilden. Vj.heft f. musische Bildung ..., H. 2/1978
  • Nachrufe: Fränk. Volksblatt (Würzb.) v. 13.4.1978,
  • Mainpost Nr. 86 v. 12.4.1978, S. 13, Bayernspiegel. Monatsbl. d .Bayer. Einigung, H. 5, Sept./Okt. 1978, S. 895
  • wiw (1976/77), S. 895
  • WiW? (1976/77), S. 895.

Druckversion