© Bayerisches Hauptstaatsarchiv, Senat Bildarchiv 173
Obermair-Schoch geb. Schoch, Dr. Hilde
Geboren: Neu-Ulm, 25.06.1897
Gestorben: Hohenschwangau/Schw., 27.10.1970
Beruf(e)/Ämter: Dipl.-Volkswirtin
Wohnort(e): München
Hohenschwangau/Schw.
Schwangau, Lkr. Ostallgäu/Schw.
Konfession: keine Angabe
Gruppe: Wohltätigkeitsorganisationen

Mitgliedschaft im
Bayer. Parlament:
Senat: 01.01.1958-31.12.1963
Informationen zu den Landtagen bzw. Legislaturperioden:
Der Bayerische Senat (1947-1999) 
Der Bayerische Senat (1947-1999):
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Sozial-, Gesundheits- und Familienpolitik (Senat) (1958) Mitglied 1958/1963

Biogramm:
  • 1915 Abitur
  • 1915-1920 Studium der Volkswirtschaft an der Universität München
  • 1929 Heirat mit dem Banksyndikus Dr. Max Obermair
  • 1920-1924 Geschäftsführerin in verschiedenen Frauenverbänden
  • 1924 Mitbegründerin des Paritätischen Wohlfahrtsverbands
  • Lehrerin für Sozialkunde
  • 1919-1923 Geschäftsführerin, 1925-1929 2. Vorsitzende, 1929-1935 (Niederlegung) 1. Vorsitzende, 1954-1970 Vorstandsmitglied des "Vereins für Fraueninteressen" in München
  • Nach 1945 praktische Fürsorgearbeit, insbesondere für Heimatvertriebene und Flüchtlinge im Landkreis Füssen
  • Beteiligung am Wiederaufbau von Frauenorganisationen
  • Ab 1953 Vorstandsmitglied und Referentin für Sozialarbeit beim Landesverband Bayern des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverbands
  • Mitglied des Beirats für Vertriebenen- und Flüchtlingsfragen im Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziale Fragen
  • Mitlgied des Bayerischen Berufsförderungswerks, des Jugendwohlfahrtsausschusses der Stadt München und der Arbeitsgemeinschaft für öffentliche und freie Fürsorge München und Oberbayern
GND: 134245032

Druckversion