© Bayerisches Hauptstaatsarchiv, Senat Bildarchiv 170
Nüchterlein, Dr. Maximilian
Geboren: Fürth, 17.06.1913
Gestorben: Nürnberg, 09.10.1990
Beruf(e)/Ämter: Jurist
Oberlandesgerichtspräsident
Wohnort(e): Nürnberg
Konfession: evangelisch
Gruppe: Religionsgemeinschaften

Mitgliedschaft im
Bayer. Parlament:
Senat: 01.05.1978-31.07.1987
Informationen zu den Landtagen bzw. Legislaturperioden:
Der Bayerische Senat (1947-1999) 
Der Bayerische Senat (1947-1999):
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Kulturpolitik (Senat) (01.06.1978) Mitglied 1978/1979
  • Wahlprüfungsausschuss (Senat) (01.06.1978) Mitglied 1978/1987
  • Rechts- und Verfassungsausschuss (Senat) (1980) Mitglied 1980/1987
  • Hauptausschuss (Senat) (10.11.1983) Mitglied 1983/1983
  • Wahlprüfungsausschuss (Senat) (1984) 1. stv.Vorsitzender 1984/1987
Mandatsunabhängige Funktionen:
Sonstige Funktionen:
  • Mitglied des Landessynodalausschusses

Biogramm:
  • Volksschule und humanistisches Gymnasium in Fürth, 1932 Abitur
  • Jurastudium an der Universität München (1932-1935 Stipendiat der Stiftung Maximilianeum) und Erlangen, 1935 1. und 1940 2. Staatsprüfung
  • 1939-1946 Wehrdienst und Gefangenschaft
  • 1947 Mitarbeit in Rechtsanwaltskanzlei in Nürnberg
  • 1949 Landgerichtsrat
  • 1953 Oberlandesgerichtsrat
  • 1962 Senatspräsident, 1965 Vizepräsident, 1970-30.4.1978 Präsident des Oberlandesgerichts Nürnberg
  • 1977-1978 stellv. Präsident des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs
  • Ab 1959 Mitglied der Landessynode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, ab 1966 Mitglied des Landessynodal-Ausschusses
  • Diss.: Das Verhältnis der Rechtsmängelhaftung zu anderen Rechtsbehelfen, unter besonderer Berück sichtigung des Verhältnisses der Rechtsmängelhaftung beim Kauf zur Irrtumsanfechtung nach § 119 II BGB, Erlangen 1939
GND: 137442106
Literatur/Quellen:
  • Festschrift für den scheidenden Präsidenten des Oberlandesgerichts Nürnberg Dr. Maximilian Nüchterlein, o.O. 1978
  • WiW? (1989/90), S. 994.

Druckversion