© Bayerisches Hauptstaatsarchiv, Senat Bildarchiv 140
Liebl, Heimo
Geboren: Ingolstadt, 23.04.1937
Beruf(e)/Ämter: Pfarrer
Wohnort(e): Nürnberg
Konfession: evangelisch
Gruppe: Wohltätigkeitsorganisationen

Mitgliedschaft im
Bayer. Parlament:
Senat: 01.08.1995-31.12.1999
Informationen zu den Landtagen bzw. Legislaturperioden:
Der Bayerische Senat (1947-1999) 
Der Bayerische Senat (1947-1999):
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Kulturpolitik (Senat) (28.09.1995) Mitglied 1995/1999
  • Ausschuss für Sozial-, Gesundheits- und Familienpolitik (Senat) (28.09.1995) Mitglied 1995/
Mandatsunabhängige Funktionen:
Sonstige Funktionen:
  • Präsident des Diakonischen Werkes der Evangelischen Kirche in Bayern

Biogramm:
  • 1956 Abitur an der Oberrealschule in Weilheim
  • 1956-1961 Theologiestudium an der Kirchlichen Hochschule Neuendettelsau und der Universität Heidelberg, Tübingen und Erlangen; 1961 1. und 1964 2. theologische Prüfung
  • 1961-1964 Stadtvikar in Hof-St. Michaelis
  • 1962 Ordination, 1965 Pfarrer
  • 1971 Leiter der Stadtmission Nürnberg
  • 1983 Pfarrer an der Evangeliumskirche München-Hasenbergl und Prodekan von München-Nord
  • 1986-1993 Pfarrer an der St. Markuskirche München und Dekan von München
  • 1990 ehrenamtlicher, 1993 hauptamtlicher Präsident des Diakonischen Werks der Evangelischen Kirche in Bayern
  • 1969-1990 stellv. bzw. 1. Vorsitzender der Fachverbände evangelischer Altenarbeit auf bayerischer und bundesdeutscher Ebene
  • 1971-1983 Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft evangelischer Stadtmissionen in Deutschland (West)
  • 1974 Mitbegründer der Arbeitsgemeinschaft Europäische Stadtmissionen; Mitglied der Diakonischen Konferenz des Diakonischen Werks der Evangelischen Kirche in Deutschland
  • 1994 Stiftungsratsvorsitzender der Evangelischen Schulstiftung Bayern
  • 1995 Vorsitzender der Evangelischen Aktionsgemeinschaft für Familienfragen Bayern (
  • Veröffentlichung: Eine Handvoll guter Adressen. Hrsg.: Heimo Liebl. 3. Aufl., München 1990
GND: 133559793

Druckversion