© Bayerisches Hauptstaatsarchiv, Senat Bildarchiv 107
Hudak, Günther
Geboren: Käsmark (heute: Kežmarok/Slowakische Republik), 12.10.1939
Gestorben: Schwerin, 22.09.1992
Beruf(e)/Ämter: Dipl.-Verwaltungswirt (FH)
Wohnort(e): Bräuningshof
Langensendelbach, Lkr. Forchheim
Konfession: evangelisch
Gruppe: Gewerkschaften

Mitgliedschaft im
Bayer. Parlament:
Senat: 01.01.1990-22.09.1992
Informationen zu den Landtagen bzw. Legislaturperioden:
Der Bayerische Senat (1947-1999) 
Der Bayerische Senat (1947-1999):
Ausschüsse:
  • Rechts- und Verfassungsausschuss (Senat) (1990) Mitglied 1990/22.9.1992
Weitere Funktionen:
  • 1992 Präsidium (Senat) Interims-Schriftführer

Biogramm:
  • Gymnasium und Ohm-Polytechnikum in Nürnberg
  • 1963 Eintritt in den gehobenen Dienst der Stadtverwaltung Erlangen
  • 1966 Stadtinspektorenprüfung, Tätigkeiten im Personalamt, 1974 Vorsitzender der Gruppe der Beamten im Gesamtpersonalrat
  • 1986-1992 Leiter des Einwohner- und Wahlamts der Stadt Erlangen
  • Ab 1967 ehrenamtlich im Bayerischen Beamtenbund (BBB), 1975 Mitglied des Hauptvorstands, 1981-1992 stellv. Landesvorsitzender des BBB
  • 1972 Mitglied des Landesvorstands, 1988-1992 Landesvorsitzender des Zentralverbands der Gemeindebeschäftigten in Bayern/Gewerkschaft der kommunalen Beamten und Arbeitnehmer (ZGB/KOMBA BAYERN) (ab Juli 1992 KOMBA BAYERN)
  • 1973 Mitglied des Bundesvorstands der KOMBA
  • 1975 Mitglied des Bundeshauptvorstands des Beamtenbunds, Vertreter des BBB im Landespersonalausschuss
  • Mitglied im Kuratorium der Bayerischen Beamtenfachhhochschule
  • Mitglied im Landesschulbeirat
  • Ehrenamtlicher Richter beim Bayerischen Verwaltungsgerichtshof
GND: 133532895

Druckversion