© Bayerisches Hauptstaatsarchiv, Senat Bildarchiv 100
Hildmann, Gerhard
Geboren: Markt Herrnsheim b.Willanzheim, Lkr. Kitzingen/Ufr., 24.07.1907
Gestorben: Tutzing?, 01.08.1992
Beruf(e)/Ämter: Theologe
Pfarrer
Wohnort(e): Tutzing, Lkr. Starnberg/Obb.
Konfession: evangelisch
Gruppe: Religionsgemeinschaften

Mitgliedschaft im
Bayer. Parlament:
Senat: 15.09.1967-31.12.1977
Informationen zu den Landtagen bzw. Legislaturperioden:
Der Bayerische Senat (1947-1999) 
Der Bayerische Senat (1947-1999):
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Kulturpolitik (Senat) (15.11.1967) Mitglied 1967/1977
  • Finanz- und Haushaltsausschuss (Senat) (1968) Mitglied 1968/1977
  • Ausschuss für Kulturpolitik (Senat) (1970) 1. stv.Vorsitzender 1970/1977
Mandatsunabhängige Funktionen:
Sonstige Funktionen:
  • 1968-1977 Beirat der Akademie für politische Bildung
  • 1974-1977 Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung

Biogramm:
  • Volksschule in Volkratshofen, Progymnasium in Memmingen, humanistisches Gymansium St. Anna in Augsburg
  • Theologie- und Philosophiestudium in Leipzig, Tübingen, Berlin und Erlangen
  • 1930-1934 Stadtvikar in Kempten
  • 1934-1936 Geschäftsführer des Evangelischen Presseverbands für Bayern in München und Leiter der Pressestelle des Landeskirchenrats in München
  • 1936-1946 Pfarrer in Buxbach bei Memmingen
  • Ab 1946 erneut Geschäftsführer des Evangelischen Presseverbands
  • 1947-1950 Vorsitzender des Evangelischen Presseverbands
  • 1949-1968 Leiter der Evangelischen Akademie Tutzing
  • 1966 Mitglied der Landessynode der Evangelischen Kirche in Bayern, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Evangelische Erwachsenenbildung in Bayern, deutscher Vertreter im Komitee des Leiterkreises der Evang. Akademien und Laieninstitute in Europa
  • 1949-1972 Mitglied des Rundfunkrats
  • 1972 Mitglied des Verwaltungsrats des BR
  • 1956-1966 Mitglied des ARD-Programmbeirats
  • Kirchenrat
  • 1968-1977 Beirat der Akademie für politische Bildung
  • 1974-1977 Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung
  • Veröffentlichungen: Die wirkliche Geschichte, München 1946 (Traktate vom wirkl. Leben; 4/5); Liebe du Trösterin, München [1948] (Traktate v. wirkl. Leben; 18); Worte an die Einsamen. Ansprache am Weihnachtsabend 1960 im Bayer. Rundfunk, in: Ev. Akademie Tutzing, Jahrbuch 1960, S. 309-310; Blühende Gärten. Freude durch Gottes Wort, [München] 1983; Freundschaft mit Olaf Gulbransson, in: Roepke, Claus-Jürgen: Schloß und Akademie Tutzing, München 1986, S. 290-293; Sammlung von Andachten im Landeskirchlichen Archiv Nürnberg
GND: 116805137
Literatur/Quellen:
  • Wer ist wer? 22 (1983) S. 510.

Druckversion