© Bayerisches Hauptstaatsarchiv, Senat Bildarchiv 84
Gugel, Dr. Wolfram Freiherr von
Geboren: Worms/Rheinland-Pfalz, 26.08.1904
Gestorben: Penzberg, Lkr. Weilheim-Schongau/Obb., 02.11.1970
Beruf(e)/Ämter: Jurist
praktischer Arzt
Wohnort(e): Dürnhausen
Habach, Lkr. Weilheim i.Obb.-Schongau/Obb.
Konfession: katholisch
Gruppe: Freie Berufe

Mitgliedschaft im
Bayer. Parlament:
Senat: 01.01.1958-1970
Informationen zu den Landtagen bzw. Legislaturperioden:
Der Bayerische Senat (1947-1999) 
Der Bayerische Senat (1947-1999):
Ausschüsse:
  • Hauptausschuss (Senat) (1958) Mitglied 1958/1961
  • Ausschuss für Sozial-, Gesundheits- und Familienpolitik (Senat) (1958) Mitglied 1958/1970
  • Ausschuss für Kulturpolitik (Senat) (1962) Mitglied 1962/1970
  • Ausschuss für Sozial-, Gesundheits- und Familienpolitik (Senat) (1970) 2. stv.Vorsitzender 1970/1970
Mandatsunabhängige Funktionen:
Sonstige Funktionen:
  • Landesvorsitzender des Hartmannbundes
  • Vorstandsmitglied des Bundesverbands der freien Berufe

Biogramm:
  • St.-Anna-Volksschule in München
  • humanistisches Wilhelmsgymnasium München und Gymnasium Ettal, 1925 Abitur
  • Jurastudium in München, Paris und Berlin, 1929 1. Staatsprüfung, 1933 2. Staatsprüfung
  • Medizinstudium in Hamburg und München, 1941 medizinisches Staatsexamen in München
  • Tätigkeit in der Chirurgischen und Gynäkologischen Universitätsklinik München und Krankenhaus Harlaching
  • 1942-1945 Oberstabsarzt in Russland
  • ab 1947 Niederlassung als praktischer Arzt in Dürnhausen
  • bis 1970 Mitglied des Bayerischen Landesgesundheitsrats
  • bis 1970 Vorsitzender des Landesverbands Bayern im Verband der Ärzte Deutschlands (Hartmannbund)
  • Vorsitzender der Wirtschaftsvereinigung des Hartmannbunds, Sitz München
  • 1970 stellv. Vorsitzender des Hartmannbunds, Präsidiumsmitglied
  • 1967 Ehrenpräsident der Deutschen Ärztetage
  • bis 1970 Vorstandsmitglied der Bayerischen Landesärztekammer
  • bis 1970 Vorstandsmitglied des Bundesverbands der freien Berufe
  • bis 1970 Vorstandsmitglied des Landesverbands Bayern der freien Berufe
  • Mitglied des Gesundheitsausschusses des DBV und des BBV
  • bis 1970 Mitglied im Fernsehrat des ZDF
  • Diss.: Das imperative Mandat. Die Entwicklung seiner Rechtserscheinung unter besonderer Berücksichtigung ihrer Bedeutung für das deutsche Verfassungsleben, Erlangen 1934
GND: 125321341
Literatur/Quellen:
  • Wer ist wer? 16 (1969/70) S. 407.
  • Jahresberichte des Wilhelmsgymnasiums München, 1914/1915 bis 1924/1925.
  • freundliche Hinweise Peter Kefes, Regensburg

Druckversion