© Bayerisches Hauptstaatsarchiv, Senat Bildarchiv 62
Fischer, Dr. Heinrich
Geboren: Polaun (heute: Polubny/Tschechien), 14.02.1906
Gestorben: unbekannt, 08.08.1976
Beruf(e)/Ämter: Dipl.-Volkswirt
Verbandsgeschäftsführer
Wohnort(e): München
Konfession: keine Angabe
Gruppe: Genossenschaften

Mitgliedschaft im
Bayer. Parlament:
Senat: 04.12.1947-01.04.1956
Informationen zu den Landtagen bzw. Legislaturperioden:
Der Bayerische Senat (1947-1999) 
Der Bayerische Senat (1947-1999):
Ausschüsse:
  • Wirtschaftsausschuss (Senat): Mitglied 1948/1956
  • Wirtschaftsausschuss (Senat): Vorsitzender 1948/1956
Weitere Funktionen:
  • 1956 Präsidium (Senat): Interims-Schriftführer

Biogramm:
  • Oberrealschule in Warnsdorf, einjähriger Abiturientenkurs an der Handelsakademie in Reichenberg (Sudetenland)
  • Kaufmännische Tätigkeit in Prag und Paris
  • 1926-1928 wirtschaftswissenschaftliches Studium in Paris
  • Anschließend Korrespondent der "Textilzeitung" in Leipzig und Studium an der Universität Leipzig
  • 1930 Examen als Dipl.-Volkswirt
  • Bis 1936 im bankwissenschaftlichen Büro in Paris und als freier Mitarbeiter bei Zeitungen tätig
  • 1939 Sachbearbeiter in der Industrieabteilung der Wirtschaftskammer Thüringen
  • 1940-1945 kaufmännische Tätigkeit in gemeinsamer Abteilung der Siemens & Halske AG und der Siemens-Schuckertwerke AG
  • Ehrenamtlich im Konsumgenossenschaftswesen
  • 1936 Sekretär und Reorganisator bei der Konsumgenossenschaft in Chodau bei Karlsbad
  • Ab 1946 Wiederaufbau der Konsumgenossenschaften in Bayern, seit Neugründung des Verbands Bayerischer Konsumgenossenschaften (Prüfungsverband) geschäftsführendes Vorstandsmitglied
  • Diss.: Die Statistik des französischen Kreditmarktes. Versuch einer kritischen Darstellung, Leipzig 1934
GND: 13746858X

Druckversion