© Bayerisches Hauptstaatsarchiv, Senat Bildarchiv 50
Egger, Josef
Geboren: Göggingen (heute zu Augsburg)., 27.11.1913
Gestorben: Augsburg, 01.05.1984
Beruf(e)/Ämter: Maler- und Lackierermeister
Geschäftsinhaber
Wohnort(e): Augsburg
Konfession: katholisch
Gruppe: Handwerk

Mitgliedschaft im
Bayer. Parlament:
Senat: 01.01.1976-01.05.1984
Informationen zu den Landtagen bzw. Legislaturperioden:
Der Bayerische Senat (1947-1999) 
Der Bayerische Senat (1947-1999):
Ausschüsse:
  • Bauausschuss (Senat) (1976) Mitglied 1976/1983
  • Wirtschaftsausschuss (Senat) (1976) Mitglied 1976/1979
  • Bauausschuss (Senat) (1978) Vorsitzender 1978/1983
  • Hauptausschuss (Senat) (1980) Mitglied 1980/1984
  • Ausschuss für Sozial-, Gesundheits- und Familienpolitik (Senat) (1984) Mitglied 1984/1984
Mandatsunabhängige Funktionen:
Sonstige Funktionen:
  • Präsident der Handwerkskammer Schwaben

Biogramm:
  • Volksschule
  • 1927-1930 Lehre als Maler und Lackierer
  • 1938 Meisterprüfung
  • 1939 Gründung des eigenen Betriebs
  • 1939-1941 Kriegsteilnehmer
  • Obermeister der Maler- und Lackierer-Innung Augsburg, nebenamtlicher Fachlehrer an der Meisterschule, Vorsitzender von verschiedenen Meisterprüfungskommissionen
  • Vorstandsmitglied des Landesinnungsverbands des Maler- und Lackiererhandwerks, stellv. Kreishandwerksmeister
  • 1970-1984 Präsident der Handwerkskammer für Schwaben, Augsburg
  • 1970-1984 Mitglied des Handwerksrats in Bonn; Aufsichtsratsvorsitzender bzw. Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenbank Augsburg
  • 1973-1981 Bezirkspräsident des Bayerischen Raiffeisen-Bezirksverbands Schwaben; Aufsichtsratsmitglied des Münchner Vereins und der Handwerksmesse; stellv. Aufsichtsratsvorsitzender der Ausstellungs-Gesellschaft Augsburg; ehrenamtlicher Richter beim Arbeitsgericht und Finanzsenat II.
GND: 137300719

Druckversion