© Münchner Stadtmuseum
Closen, Karl Ferdinand Freiherr von
Geboren: Zweibrücken/Pfz., 31.12.1786
Gestorben: Gern b.Eggenfelden, 19.12.1856
Beruf(e)/Ämter: Gutsbesitzer in Gern, Aufhausen und Hellsberg
kgl. Kämmerer
Wohnort(e): Gern b.Eggenfelden
Aufhausen
Hellsberg
Pfarrkirchen
Konfession: katholisch
Gruppe: Klasse I

Mitgliedschaft im
Bayer. Parlament:
Kammer der Abgeordneten, 13.05.1819-1828, 15.03.1831-1834, 1845-1848, 1855-1856
Informationen zu den Landtagen bzw. Legislaturperioden:
1. Landtag: 1819 (1. Wahlperiode 1819-1825)  2. Landtag: 1822 (1. Wahlperiode 1819-1825)  3. Landtag: 1825 (2. Wahlperiode 1825-1831)  4. Landtag: 1827-1828 (2. Wahlperiode 1825-1831)  5. Landtag: 1831 (3. Wahlperiode 1831-1836)  6. Landtag: 1834 (3. Wahlperiode 1831-1836)  10. Landtag: 1845-1846 (6. Wahlperiode 1845-1848)  11. Landtag: 1847 (6. Wahlperiode 1845-1848)  12. Landtag: 1848 (6. Wahlperiode 1845-1848)  17. Landtag: 1855-1856 (9. Wahlperiode 1855-1858) 
Ausschüsse:
  • Deputation zur Überreichung der Dankadresse (30.01.1822) Mitglied 1.WP 1819-1825, 2.LT 1822
  • II.Ausschuss für die Steuern (23.01.1822) Mitglied 1.WP 1819-1825, 2.LT 1822
  • Ausschuss für die Dankadresse (19.11.1827) Mitglied 2.WP 1825-1831, 4.LT 1827-1828
  • VI.Ausschuss für die vorläufige Prüfung der von den einzelnen Mitgliedern der Kammer zu stellenden Anträge (01.01.1825) Mitglied 2.WP 1825-1831, 3.LT 1825
  • III.Ausschuss für die übrigen an die Kammer gelangenden Gegenstände der inneren Reichsverwaltung (04.03.1825) Mitglied 2.WP 1825-1831, 3.LT 1825
  • Deputation zur Anzeige der Konstituierung der Kammer der Abgeordneten (16.11.1827) Mitglied 2.WP 1825-1831, 4.LT 1827-1828
  • Deputation zur Überreichung der Dankadresse (07.03.1825) Mitglied 2.WP 1825-1831, 3.LT 1825
  • III.Ausschuss für die Gegenstände der inneren Reichsverwaltung (21.11.1827) Mitglied 2.WP 1825-1831, 4.LT 1827-1828
  • I.Ausschuss für die Gesetzgebung (29.09.1847) Vorsitzender 6.WP 1845-1848, 11.LT 1847
  • I.Ausschuss für die Gegenstände der Gesetzgebung (20.03.1848) Mitglied 6.WP 1845-1848, 12.LT 1848
  • III.Ausschuss für die innere Verwaltung (11.12.1845) Vorsitzender 6.WP 1845-1848, 10.LT 1845-1846
  • Ausschuss für die Dankadresse (29.09.1847) Mitglied 6.WP 1845-1848, 11.LT 1847
  • VI.Ausschuss für die Prüfung der Anträge der Abgeordneten (06.10.1847) Vorsitzender 6.WP 1845-1848, 11.LT 1847
  • VI.Ausschuss für die Prüfung der Anträge der Abgeordneten (16.12.1845) Vorsitzender 6.WP 1845-1848, 10.LT 1845-1846
  • Ausschuss für die Dankadresse (22.03.1848) Mitglied 6.WP 1845-1848, 12.LT 1848
  • I.Ausschuss für Gegenstände der Justiz (10.09.1855) Mitglied 9.WP 1855-1858, 17.LT 1855-1856
1. Landtag: 1819 (1. Wahlperiode 1819-1825):
Stimmkreis:
  • Isarkreis/Klasse I
2. Landtag: 1822 (1. Wahlperiode 1819-1825):
Stimmkreis:
  • Isarkreis/Klasse I
3. Landtag: 1825 (2. Wahlperiode 1825-1831):
Stimmkreis:
  • Isarkreis/Klasse I
4. Landtag: 1827-1828 (2. Wahlperiode 1825-1831):
Stimmkreis:
  • Isarkreis/Klasse I
5. Landtag: 1831 (3. Wahlperiode 1831-1836):
Stimmkreis:
  • Isarkreis/Klasse I
6. Landtag: 1834 (3. Wahlperiode 1831-1836):
Stimmkreis:
  • Isarkreis/Klasse I
10. Landtag: 1845-1846 (6. Wahlperiode 1845-1848):
Stimmkreis:
  • Niederbayern/Klasse I
11. Landtag: 1847 (6. Wahlperiode 1845-1848):
Stimmkreis:
  • Niederbayern/Klasse I
12. Landtag: 1848 (6. Wahlperiode 1845-1848):
Stimmkreis:
  • Niederbayern/Klasse I
17. Landtag: 1855-1856 (9. Wahlperiode 1855-1858):
Stimmkreis:
  • Wb.Pfarrkirchen/Ndb
Mandatsunabhängige Funktionen:
Mitgliedschaft in anderen Parlamenten:
  • 1848 Mitglied des Vorparlaments
  • 1848-1849 Mitglied der Frankfurter Nationalversammlung

Biogramm:
  • Studium der Rechts- und Staatswissenschaften in Wien und Landshut
  • 1813 Kreisrat im Isarkreis
  • 1814 Regierungsrat beim Generalkommissariat des Isarkreises
  • 1817 Regierungsrat im Innenministerium
  • 1819 Ministerialrat
  • 1825 Pensionierung
  • 1830/31 nach § 44c aus der Kammer ausgeschlossen
  • 1831 (März) Wiedereintritt nach Verzicht auf Pension und Umgehung des Urlaubsparagraphen
  • 1831-1839 Prozess wegen Majestätsbeleidigung, freigesprochen - dennoch Suspendierung vom Landtag 1834
  • 1848 Berufung zum Staatsrat
  • 1848 Mitglied des Vorparlaments, des Fünfzigerausschusses und der Nationalversammlung in Frankfurt
  • 1848/49 bayerischer Bundestagsgesandter in Frankfurt
  • 1827/28 zusammen mit Rudhart Wortführer der gemäßigt Liberalen; 1831 "Opposition"; neben Seuffert (Klasse II) führende Persönlichkeit der rechtsrheinischen doktrinär-liberalen Abgeordneten (Leeb, Wahlrecht und Wahlen, Bd. 2, S. 714)
  • Veröffentlichung: Kritische Zusammenstellung der baierischen Culturgesetze (1818)
  • Ab 13.05.1819 im Landtag als Nachfolger des verstorbenen Maierhofen, Maximilian Joseph Edler von
  • 1830 wiedergewählt, aber kgl. Bewilligung zum Eintritt in die Kammer nicht erhalten, in den Ruhestand eingetreten, schließlich die Bewilligung erhalten und an die Stelle seines Ersatzmanns Bequel, Joh. Baptist Frhr. von am 15.03.1831 eingetreten (Beschluss der Kammer: 110 gegen 5 Stimmen [StB Bd. 93, 4. Sitzung vom 15.03.1831, S. 44-154])
  • Untersuchung wegen des Verbrechens der Majestätsbeleidigung und Verschuldung seines Guts, Einstimmig vom Eintritt in die Kammer suspendiert - ohne Nachfolger (StB Bd. 135, 2. Sitzung vom 15.03.1834, S. 93-123), (Gerichts-)Verhandlung 1834
  • Im 6. Landtag nicht mehr erschienen
  • Beschwerde des Closen wegen verfassungswidriger Verhaftung und verfassungswidriger Verfolgung im peinlichen Weg und Aussprache dazu (StB Bd. 141, 31.Sitzung vom 31.05.1834, S. 460-524) (Repertorium 1834 S. 362-365)
  • Aussprache über die Beanstandung der Wählbarkeit (StB Bd. 153, 4. Sitzung vom 24.02.1837, S. 269-334, 343-413, 5. Sitzung vom 01.03, 1837, S. 416-420) (Repertorium 1837 S. 697-698)
  • Beschluß über die Niederschlagung des Vorschusses von 4.000 fl. aus dem Dispositionsfonds für Industrie und Cultur (StB Bd. 163, 66. Sitzung vom 01.08.1837, S. 423)
  • Durch Erkenntnis des kgl. Oberappelationsgerichts vom 30.12.1839 gänzlich freigesprochen, Fiskus in alle Kosten verurteilt
  • Eingabe, die gänzliche Freisprechung von der ihm angeschuldigten Majestätsverbrechen betr. (StB Bd. 188, 5. Sitzung vom 29.1.1840, S. 370-374 und Repertorium 1840, S. 306)
GND: 116547332

Druckversion