Bild nur auf CD-Rom verfügbar.
Witschel, Johann Heinrich Wilhelm
Geboren: Henfenfeld b.Hersbruck, 09.05.1769
Gestorben: Kattenhochstadt b.Weißenburg a.Sand, 24.04.1847
Beruf(e)/Ämter: Pfarrer
Dekan
Wohnort(e): Gräfenberg
Konfession: evangelisch
Gruppe: Klasse IIIb Consistorium Bayreuth

Mitgliedschaft im
Bayer. Parlament:
Kammer der Abgeordneten: 1819
Informationen zu den Landtagen bzw. Legislaturperioden:
1. Landtag: 1819 (1. Wahlperiode 1819-1825) 
Ausschüsse:
  • Ausschuss für die Dankadresse (05.02.1819) Mitglied 1.WP 1819-1825, 1.LT 1819
  • I.Ausschuss für die Gesetzgebung (06.02.1819) Mitglied 1.WP 1819-1825, 1.LT 1819
1. Landtag: 1819 (1. Wahlperiode 1819-1825):
Stimmkreis:
  • Obermainkreis/Klasse IIIb Consistorium Bayreuth

Biogramm:
  • 1783 Lorenzschule in Nürnberg
  • Ab 1788 Theologiestudium in Altdorf
  • 1794 Prediger in Nürnberg (Dominikanerkirche)
  • 1801 Pfarrer in Igensdorf
  • 1815 Stadtpfarrer und Distriktdekan in Gräfenberg
  • 1818 Pfarrer, dann auch Dekan in Kattenhochstadt (Konsistorium Ansbach)
  • Theologisch Vertreter des Rationalismus; umfangreiche religiös-literarische Tätigkeit
  • (Bosl, Biographie, S. 855; Leeb, Wahlrecht und Wahlen, Bd. 2, S. 269f., 277, 745, 750)
  • Am 23.03.1819 aus der Kammer entlassen (Annahme einer anderen Pfarrstelle außerhalb des Kreises)
  • Nachfolger: Clarus, Ernst Anton
GND: 117415464
Literatur/Quellen:
  • Geitz, G., Johann Friedrich Wilhelm Witschel, evangelischer Theologe und Schriftsteller, 1769-1857, in: Lebensläufe aus Franken, Bd. 4, hg. von Anton Chroust. Würzburg 1930 (Veröffentlichungen der Gesellschaft für Fränkische Geschichte, Reihe VII, 4), S. 543-555.

Druckversion