© Bayerischer Landtag, München
Weilnböck, Luitpold
Geboren: Vilshofen, 19.02.1865
Gestorben: Schillingsfürst, 21.12.1944
Beruf(e)/Ämter: Rittergutspächter
Wohnort(e): Hummendorf, Bezirksamt Stadtsteinach
Konfession: katholisch
Parteizugehörigkeit: Freie Vereinigung (Bund der Landwirte)
[nach 1918: Deutschnationale Volkspartei (DNVP)]

Mitgliedschaft im
Bayer. Parlament:
Kammer der Abgeordneten: 1905-1911
Informationen zu den Landtagen bzw. Legislaturperioden:
34. Landtag: 1905-1907 (19. Wahlperiode 1905-1907)  35. Landtag: 1907-1911 (20. Wahlperiode 1907-1912) 
Ausschüsse:
  • Ausschuss zur Beratung der Anträge der Abg. Segitz und Gen., dann Schwarz und Gen., Arbeiterschutzbestimmungen bei Staatsbetrieben betr. (30.11.1905) Mitglied 19.WP 1905-1907, 34.LT 1905-1907
  • V.Ausschuss für die weitere Vorprüfung beanstandeter Wahlen (04.10.1905) stv.Vorsitzender 19.WP 1905-1907, 34.LT 1905-1907
  • Ausschuss zur Beratung des Gesetzentwurfes betr. die Herstellung von Bahnen lokaler Bedeutung (21.03.1906) Mitglied 20.WP 1907-1912, 35.LT 1907-1911
  • Ausschuss zur Beratung der Anträge Arbeiterverhältnisse betr. (23.02.1910) Mitglied 20.WP 1907-1912, 35.LT 1907-1911
  • Ausschuss zur Beratung der Anträge Arbeiterverhältnisse betr. (31.10.1907) Mitglied 20.WP 1907-1912, 35.LT 1907-1911
  • Ausschuss zur Beratung der Anträge Arbeiterverhältnisse betr. (06.04.1908) Mitglied 20.WP 1907-1912, 35.LT 1907-1911
  • Ausschuss zur Beratung des Antrages der Abg. Dr.Casselmann und Genossen, Dr.Jäger (Dillingen), Dr.Pichler und Genossen, die Verbesserung der wirtschaftlichen Verhältnisse im Königreiche Bayern betr. (18.10.1911) Mitglied 20.WP 1907-1912, 35.LT 1907-1911
  • Ausschuss zur Beratung des Entwurfs eines Gesetzes über die Haltung und Körung der Bullen, Eber, Ziegen- und Schafböcke (16.10.1909) Mitglied 20.WP 1907-1912, 35.LT 1907-1911
  • Ausschuss zur Beratung der Anträge Arbeiterverhältnisse betr. (14.12.1907) Mitglied 20.WP 1907-1912, 35.LT 1907-1911
  • V.Ausschuss für die weitere Vorprüfung beanstandeter Wahlen (03.10.1907) Schriftführer 20.WP 1907-1912, 35.LT 1907-1911
  • Ausschuss zur Beratung der Anträge Arbeiterverhältnisse betr. (11.10.1911) Mitglied 20.WP 1907-1912, 35.LT 1907-1911
34. Landtag: 1905-1907 (19. Wahlperiode 1905-1907):
Stimmkreis:
  • Wkr.Kulmbach/Ofr
35. Landtag: 1907-1911 (20. Wahlperiode 1907-1912):
Stimmkreis:
  • Wkr.Kulmbach/Ofr
Mandatsunabhängige Funktionen:
Mitgliedschaft in anderen Parlamenten:
  • 1912-1918 Mitglied des Deutschen Reichstags
  • 1919/1920 Mitglied der Verfassunggebenden Deutschen Nationalversammlung (DNVP)
  • 1920-1933 Mitglied des Deutschen Reichstags (DNVP)

Biogramm:
  • Besuch der Volksschule
  • Besuch der Lateinschule
  • Besuch der Kgl. Kreisackerbauschule (Landwirtschaftsschule)
  • als Landwirtschaftsbeamter in Süd- und Norddeutschland tätig
  • 1891-1912 Pacht und Verwaltung des Burgguts Hummendorf von Frh. v. Guttenberg: Kgl. Ökonomierat in Gut Hummendorf (Stadtsteinach)
  • Militärdienst beim 1. Chevaulegerregiment in Nürnberg, zur Reserve als Reservezahlmeisteraspirant entlassen
  • Stv. Landesvorsitzender des Bundes der Landwirte in Bayern
  • 2. Vorstand der bayerischen Viehverwertungszentrale
  • 2. Vorstand des landwirtschaftlichen Vereins Stadtsteinach
  • Vorstand und Aufsichtsratsvorsitzender bei verschiedenen ländlichen Genossenschaften und Verbänden
  • 1905-1911 Mitglied der Kammer Abgeordneten im Bayerischen Landtag (Freie Vereinigung (Bund der Landwirte))
  • Januar 1912-November 1918 Mitglied des Deutschen Reichstags
  • nach 1918 Landesökonomierat in Stadtsteinach
  • nach 1918 Mitglied des Stadtrats der Stadt Stadtsteinach (DNVP)
  • nach 1918 Vorsitzender des Bezirks-/Kreistags Stadtsteinach
  • Januar 1919-Juni 1920 Mitglied der Verfassunggebenden Deutschen (DNVP)Nationalversammlung (= Weimarer Nationalversammlung)
  • Juni 1920 - Dezember 1924 Mitglied des Deutschen Reichstags (DNVP)
  • September 1930-Juli 1932 Mitglied des Deutschen Reichstags (DNVP)
  • Publikationen zu den Themen „Futtergersteneinfuhr“ oder „Ostsiedlung“
  • Auszeichnungen: Landeswehrverdienstauszeichnung II. Klasse, landwirtschaftliche Jubiläumsmedaille, großer silberner und goldener landwirtschaftlicher Verdienstorden für Bayern
  • 1935 Übersiedlung nach Hofgut Altenfeld in Ebenhausen (Lkr. Bad Kissingen)
  • 1939 nach Dombühl/Ansbach abgemeldet
GND: 126808899
Literatur/Quellen:
  • Schumacher, Martin (Hrsg.): M.d.R. Die Reichstagsabgeordneten der Weimarer Republik in der Zeit des Nationalsozialismus. Politische Verfolgung, Emigration und Ausbürgerung 1933-1945. Eine biographische Dokumentation, Düsseldorf 1991 (= Veröffentlichungen der Kommission für Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien), S. 1508.
  • http://www.reichstag-abgeordnetendatenbank.de/selectmaske.html?pnd=126808899&recherche=ja (18.02.2016).
  • http://daten.digitale-sammlungen.de/~db/bsb00003460/images/index.html?id=00003460&groesser=&fip=193.174.98.30&no=&seite=401 (18.02.2016).
  • http://daten.digitale-sammlungen.de/~db/bsb00000005/images/index.html?id=00000005&groesser=&fip=193.174.98.30&no=&seite=510 (18.02.2016).

Druckversion