© Bayerischer Landtag, München
Schmitt-Reichenbach, Johann
Geboren: Daubenbovenvorhof, Bezirksamt Kaiserslautern/Pfz., 19.05.1853
Gestorben: Reichenbach, 11.07.1920
Beruf(e)/Ämter: Gutsbesitzer
Mühlenbesitzer
Wohnort(e): Reichenbach, Bezirksamt Homburg/Pfz.
Konfession: evangelisch
Parteizugehörigkeit: Liberale Vereinigung

Mitgliedschaft im
Bayer. Parlament:
Kammer der Abgeordneten: 15.05.1896-1904
Informationen zu den Landtagen bzw. Legislaturperioden:
32. Landtag: 1893-1899 (17. Wahlperiode 1893-1899)  33. Landtag: 1899-1904 (18. Wahlperiode 1899-1904) 
Ausschüsse:
  • Ausschuss zur Berathung der Gesetzentwürfe, betr. die Einkommensteuer, die Kapitalrentensteuer und die Gewerbesteuer (09.11.1897) Mitglied 17.WP 1893-1899, 32.LT 1893-1899
  • Ausschuss zur Beratung der Anträge der Abg. Dr.Jäger,Dr.Pichler und Gen., die Verbesserung der wirtschaftlichen Verhältnisse im Königreiche Bayern betr. (18.10.1899) Mitglied 18.WP 1899-1904, 33.LT 1899-1904
32. Landtag: 1893-1899 (17. Wahlperiode 1893-1899):
Stimmkreis:
  • Wkr.Landstuhl/Pfz
33. Landtag: 1899-1904 (18. Wahlperiode 1899-1904):
Stimmkreis:
  • Wkr.Landstuhl/Pfz
Mandatsunabhängige Funktionen:
Mitgliedschaft in anderen Parlamenten:
  • 29.01.1898 - 06.1898 Mitglied des Deutschen Reichstags (WK 5 Pfalz)

Biogramm:
  • Privatschule in Daubornerhof, Realschule in Kaiserslautern
  • 1872-1873 Militärdienst
  • Guts- und Mühlenbesitzer
  • Bezirksausschussmitglied in Homburg
  • Aufsichtsrat der Pfälzischen landwirtschaftlichen Zentralgenossenschaft
  • Ab 15.05.1896 im Landtag als Nachfolger des ausgetretenen Buhl, Eugen
GND: 13413947X
Literatur/Quellen:
  • Haunfelder, Bernd, Die Liberalen Abgeordneten des Deutschen Reichstags 1871-1918, Münster, 2004

Druckversion