Bild nur auf CD-Rom verfügbar.
Schiller, Hans
Geboren: Hof a.d.Saale, 18.06.1905
Gestorben: Bozen/Bolzano (Italien), 05.04.1962
Beruf(e)/Ämter: Fabrikarbeiter
Wohnort(e): Hof a.d.Saale
Konfession: konfessionslos
Parteizugehörigkeit: Kommunistische Partei Deutschlands (KPD)

Mitgliedschaft im
Bayer. Parlament:
Landtag: 1932-1933
Informationen zu den Landtagen bzw. Legislaturperioden:
Der Landtag 1932-1933 (5. Wahlperiode) 
Ausschüsse:
  • Ausschuss für Aufgaben wirtschaftlicher Art (07.06.1932) Mitglied 5.WP 1932-1933
Der Landtag 1932-1933 (5. Wahlperiode):
Stimmkreis:
  • Stkr.Marktredwitz-Berneck-Wunsiedel,Kronach-Teuschnitz-Sonnefeld,Coburg/Ofr

Biogramm:
  • Mitglied des Textilarbeiterverbands, 1931 aufgrund seiner kommunistischen Tätigkeit ausgeschlossen
  • Ab 1923 Mitglied der Kommunistischen Jugend Deutschlands
  • Ab 1926 Mitglied der KPD
  • 1928 Politischer Leiter der KPD-Ortsgruppe Hof
  • 1930 Organisationsleiter des KPD-Unterbezirks Hof
  • 1932 Politischer Leiter des KPD-Unterbezirks Hof
  • 1932 Wahl in den Bayerischen Landtag
  • 23.11.1933 vom Reichsgericht in Leipzig zu einem Jahr und einem Monat Gefängnis verurteilt, später ins KZ Dachau überführt
  • Nach 1945 zunächst KPD-Funktionär in Hof
  • Ab 1947 Leiter der Rechtsstelle des DGB in Hof
  • Ab 1948 Mitglied des Stadtrats in Hof
  • 1949 Übertritt zur SPD und Geschäftsführer des DGB-Kreisausschusses Hof
  • 1960 Wahl zum stellv. Oberbürgermeister und Fürsorgereferenten der Stadt Hof
GND: 1017711437
Literatur/Quellen:
  • Weber, Hermann/Herbst, Andreas, Deutsche Kommunisten. Biographisches Handbuch 1918 bis 1945, Berlin 2004, S. 659

Druckversion