© Bayerischer Landtag, München
Pichler, Dr. Franz Seraphin Ritter von
Geboren: Asenham, Bezirksamt Griesbach, 04.10.1852
Gestorben: Passau, 04.10.1927
Beruf(e)/Ämter: Dompropst
Päpstlicher Hausprälat
Wohnort(e): Passau
Konfession: katholisch
Parteizugehörigkeit: Zentrum

Mitgliedschaft im
Bayer. Parlament:
Kammer der Abgeordneten: 1893-1918
Informationen zu den Landtagen bzw. Legislaturperioden:
32. Landtag: 1893-1899 (17. Wahlperiode 1893-1899)  33. Landtag: 1899-1904 (18. Wahlperiode 1899-1904)  34. Landtag: 1905-1907 (19. Wahlperiode 1905-1907)  35. Landtag: 1907-1911 (20. Wahlperiode 1907-1912)  36. Landtag: 1912-1918 (21. Wahlperiode 1912-1918) 
Ausschüsse:
  • Ausschuss zur Berathung der Anträge auf Abänderung des Gesetzes vom 26. Februar 1850, die Versammlungen und Vereine betr. (20.04.1896) Mitglied 17.WP 1893-1899, 32.LT 1893-1899
  • Ausschuss zur Berathung der Gesetzentwürfe, betr. die Einkommensteuer, die Kapitalrentensteuer und die Gewerbesteuer (09.11.1897) Mitglied 17.WP 1893-1899, 32.LT 1893-1899
  • Ausschuss zur Berathung des Antrages der Abg. Dr.Jäger und von Vollmar und Genossen, die Verbesserung der wirtschafthlichen Verhältnisse im Königreiche Bayern betr. (30.10.1893) Schriftführer 17.WP 1893-1899, 32.LT 1893-1899
  • Ausschuss zur Beratung der Gesetzentwürfe, betr. die Herst. v. Bahnen lokaler Bedeutung, die Herstellung von B. lok. Bedeutung in d. Palz, die Herstellung einer B.verbindung v.Lindau zur bay.-württemberg. Grenze in Richtung gegen Friedrichshafen (20.12.1895) Mitglied 17.WP 1893-1899, 32.LT 1893-1899
  • IV.Ausschuss für Untersuchung von Beschwerden wegen Verletzung der Verfassung (03.10.1893) stv.Schriftführer 17.WP 1893-1899, 32.LT 1893-1899
  • Ausschuss zur Berathung der vom Finanzausschusse, dann von den Abg. Dr.Pichler und Gen. und Segitz und Gen. gestellten Anträge, die Vergebung und Ausführung von staatlichen Arbeiten betr. (12.01.1900) stv.Vorsitzender 18.WP 1899-1904, 33.LT 1899-1904
  • II.Ausschuss für Gegenstände der Finanzen und Staatsschuld (03.10.1899) Mitglied 18.WP 1899-1904, 33.LT 1899-1904
  • II.Ausschuss für Gegenstände der Finanzen und Staatsschuld (22.02.1906) Mitglied 19.WP 1905-1907, 34.LT 1905-1907
  • II.Ausschuss für Gegenstände der Finanzen und Staatsschuld (19.02.1906 - 22.02.1906) stv.Vorsitzender 19.WP 1905-1907, 34.LT 1905-1907
  • II.Ausschuss für Gegenstände der Finanzen und Staatsschuld (04.10.1905) Mitglied 19.WP 1905-1907, 34.LT 1905-1907
  • II.Ausschuss für Gegenstände der Finanzen und Staatsschuld (14.11.1907) 2.stv.Vorsitzender 20.WP 1907-1912, 35.LT 1907-1911
  • II.Ausschuss für Gegenstände der Finanzen und Staatsschuld (03.10.1907) Mitglied 20.WP 1907-1912, 35.LT 1907-1911
  • Ausschuss zur Beratung des Entwurfs einer Kirchengemeindeordnung (29.10.1907) Mitglied 20.WP 1907-1912, 35.LT 1907-1911
  • Ausschuss zur Beratung des Entwurfs eines Volksschullehrergesetzes und eines Schulbedarfsgesetzes (02.08.1918) Vorsitzender 21.WP 1912-1918, 36.LT 1912-1918
  • II.Ausschuss für Gegenstände der Finanzen und Staatsschuld (29.02.1912) Vorsitzender 21.WP 1912-1918, 36.LT 1912-1918
  • erweiterter II.Ausschuss für Gegenstände der Finanzen und Staatsschuld (30.09.1915) Mitglied 21.WP 1912-1918, 36.LT 1912-1918
32. Landtag: 1893-1899 (17. Wahlperiode 1893-1899):
Stimmkreis:
  • Wkr.Grafenau/Ndb
33. Landtag: 1899-1904 (18. Wahlperiode 1899-1904):
Stimmkreis:
  • Wkr.Grafenau/Ndb
34. Landtag: 1905-1907 (19. Wahlperiode 1905-1907):
Stimmkreis:
  • Wkr.Passau/Ndb
35. Landtag: 1907-1911 (20. Wahlperiode 1907-1912):
Stimmkreis:
  • Wkr.Passau/Ndb
36. Landtag: 1912-1918 (21. Wahlperiode 1912-1918):
Stimmkreis:
  • Wkr.Passau/Ndb
Mandatsunabhängige Funktionen:
Mitgliedschaft in anderen Parlamenten:
  • 06.1893 - 01.1912 Mitglied des Deutschen Reichstags (WK 3 Ndb.)
Orden:
  • Verdienstorden vom hl.Michael

Biogramm:
  • Sohn eines Zimmermanns und Landwirts
  • Theologiestudium in Passau und an der Gregoriana in Rom
  • 1876 Priesterweihe
  • Anschließend Tätigkeit als Kaplan an der Gregoriana in Rom
  • 1880 Domvikar
  • 1889 Domkapitular
  • 1910 Dompropst
  • 1892-1893 und 1899 Diözesanpräses der katholischen Arbeitervereine der Diözese Passau
  • 1893-1918 Abgeordneter im Bayerischen Landtag
  • 1893-1911 Mitglied des Deutschen Reichstags
  • 1912 Päpstlicher Hausprälat
  • Werke: Sozialdemokratie und Religion (1892); Zur Agrarfrage der Gegenwart, Berlin 1897; Zentrum und Landwirtschaft im Deutschen Reichstag, Köln 1898
GND: 13362045X
Literatur/Quellen:
  • Große Bayerische Biographische Enzyklopädie, Bd. 3, S. 1497
  • Mario H. Puhane, "Hochwierden Herr Pichler, der wo der Alergescheidest sein mecht". Franz Seraph von Pichler (1852-1927), Landtags- und Reichstagsabgeordneter, Dompropst von Passau, in: Ostbairische Grenzmarken 39 (1997), S. 137-160.

Druckversion