© Bayerischer Landtag, München
Kolb, Dr. Georg Friedrich
Geboren: Speyer, 14.09.1808
Gestorben: München, 16.05.1884
Beruf(e)/Ämter: Bürgermeister
Buchdruckereibesitzer
Redakteur
Zeitungsverleger
Wohnort(e): Speyer
München
Konfession: evangelisch
Polit. Richtung: Liberale Mittelpartei
Gruppe: Klasse IV

Mitgliedschaft im
Bayer. Parlament:
Kammer der Abgeordneten, 1848-1855, 1863-08.02.1872
Informationen zu den Landtagen bzw. Legislaturperioden:
12. Landtag: 1848 (6. Wahlperiode 1845-1848)  13. Landtag: 1849 (7. Wahlperiode 1848-1849)  14. Landtag: 1849-1850 (8. Wahlperiode 1849-1855)  15. Landtag: 1851-1852 (8. Wahlperiode 1849-1855)  16. Landtag: 1853-1855 (8. Wahlperiode 1849-1855)  21. Landtag: 1863-1865 (11. Wahlperiode 1863-1869)  22. Landtag: 1866-1869 (11. Wahlperiode 1863-1869)  23. Landtag: 1869 (12. Wahlperiode 1869)  24. Landtag: 1870-1871 (13. Wahlperiode 1869-1875)  25. Landtag: 1871-1872 (13. Wahlperiode 1869-1875)  26. Landtag: 1873-1875 (13. Wahlperiode 1869-1875) 
Ausschüsse:
  • Ausschuss zur Ausarbeitung einer Geschäftsordnung (14.02.1849) Mitglied 7.WP 1848-1849, 13.LT 1849
  • II.Ausschuss für die Steuern (25.01.1849) Mitglied 7.WP 1848-1849, 13.LT 1849
  • II.Ausschuss für die Steuern (17.04.1850) Mitglied 8.WP 1849-1855, 14.LT 1849-1850
  • Ausschuss zur Berathung über den Gesetzentwurf bezüglich der Militärverfassung des Königreichs (23.02.1867) Mitglied 11.WP 1863-1869, 22.LT 1866-1869
  • v.Abg.Stenglein beantragter Ausschuss für die Behandlung der Gesetzentwürfe über die Gemeindeordnung, über die Heimath und die Armenpflege und über das Gewerbewesen - sociale Gesetzgebung (03.07.1865) Mitglied 11.WP 1863-1869, 21.LT 1863-1865
  • v.Abg.Kolb beantragter Ausschuss für die Beratung der sozialen Gesetze über die Gemeindeordnung, über Heimath, Armenpflege und Gewerbewesen (08.04.1865) Mitglied 11.WP 1863-1869, 21.LT 1863-1865
  • Ausschuss zur Berathung des Gesetzentwurfs "den Malzaufschlag betr." (05.10.1867) Mitglied 11.WP 1863-1869, 22.LT 1866-1869
  • Ausschuss die Schleswig-Holsteinische Angelegenheit betr. (11.05.1865) Mitglied 11.WP 1863-1869, 21.LT 1863-1865
  • II.Ausschuss für Gegenstände der Finanzen und der Staatsschuld (06.07.1863) Mitglied 11.WP 1863-1869, 21.LT 1863-1865
  • II.Ausschuss für Gegenstände der Finanzen und Staatsschuld (26.05.1866) Mitglied 11.WP 1863-1869, 22.LT 1866-1869
  • II.Ausschuss für Gegenstände der Finanzen und Staatsschuld (14.01.1870) Mitglied 13.WP 1869-1875, 24.LT 1870-1871
  • II.Ausschuss für Gegenstände der Finanzen und der Staatsschuld (14.02.1871) Vorstand 13.WP 1869-1875, 24.LT 1870-1871
  • II.Ausschuss für Finanzen (25.09.1871) Mitglied 13.WP 1869-1875, 25.LT 1871-1872
  • Ausschuss zur Beratung des Tax- und Stempelgesetzes (02.04.1870) Mitglied 13.WP 1869-1875, 24.LT 1870-1871
  • Ausschuss zur Beratung des Gesetzentwurfs betr. einen Kredit für außerordentliche Bedürfnisse des Heeres (18.07.1870) Mitglied 13.WP 1869-1875, 24.LT 1870-1871
  • Ausschuss zur Beratung der Bündnisverträge zwischen Bayern und dem Norddeutschen Bund (15.12.1870) Mitglied 13.WP 1869-1875, 24.LT 1870-1871
12. Landtag: 1848 (6. Wahlperiode 1845-1848):
Stimmkreis:
  • Pfalz/Klasse IV
13. Landtag: 1849 (7. Wahlperiode 1848-1849):
Stimmkreis:
  • Wb.Germersheim-Bergzabern/Pfz
14. Landtag: 1849-1850 (8. Wahlperiode 1849-1855):
Stimmkreis:
  • Wb.Speyer-Frankenthal/Pfz
15. Landtag: 1851-1852 (8. Wahlperiode 1849-1855):
Stimmkreis:
  • Wb.Speyer-Frankenthal/Pfz
16. Landtag: 1853-1855 (8. Wahlperiode 1849-1855):
Stimmkreis:
  • Wb.Speyer-Frankenthal/Pfz
21. Landtag: 1863-1865 (11. Wahlperiode 1863-1869):
Stimmkreis:
  • Wb.Kirchheim-Kaiserslautern/Pfz
22. Landtag: 1866-1869 (11. Wahlperiode 1863-1869):
Stimmkreis:
  • Wb.Kirchheim-Kaiserslautern/Pfz
23. Landtag: 1869 (12. Wahlperiode 1869):
Stimmkreis:
  • Wb.Kirchheim-Kaiserslautern/Pfz
24. Landtag: 1870-1871 (13. Wahlperiode 1869-1875):
Stimmkreis:
  • Wb.Würzburg/Ufr
25. Landtag: 1871-1872 (13. Wahlperiode 1869-1875):
Stimmkreis:
  • Wb.Würzburg/Ufr
26. Landtag: 1873-1875 (13. Wahlperiode 1869-1875):
Stimmkreis:
  • Wb.Würzburg/Ufr
Mandatsunabhängige Funktionen:
Mitgliedschaft in anderen Parlamenten:
  • 1848 Mitglied des Vorparlaments
  • 1848-1849 Mitglied der Frankfurter Nationalversammlung
  • 02.1868 - 03.1871 Mitglied des Zollparlaments (WK 6 Pfalz)
Sonstige Funktionen:
  • 20.07.1848 - 22.07.1849 Bürgermeister

Biogramm:
  • 1826 Übernahme der väterlichen Druckerei und Eintritt in die Redaktion der "Neuen Speyerer Zeitung"
  • Ab 1830 Herausgeber der "Neuen Speyerer Zeitung"
  • Ab 1831 auf der Seite der radikal-liberalen Pfälzer Abgeordneten Willich und Culmann
  • 1832 journalistische Unterstützung des Hambacher Fests, anschließend Verhaftung und Prozess, Freispruch
  • Ab 1834 Mitarbeit am "Staatslexikon" von Rotteck und Welcker
  • Ab 1838 Stadtrat in Speyer
  • März 1848 Bürgermeister in Speyer
  • 1848-1855 Mitglied der Kammer der Abgeordneten im Bayerischen Landtag (Liberale Mittelpartei)
  • Nach dem Gesetz vom 15.04.1848 betr. die Zahl der Abg. aus der Pfalz zusätzlich aus der Zahl der Ersatzmänner einberufen am 27.04.1848
  • Auf die Dauer der Tätigkeit des "Fünfziger-Ausschusses" in Frankfurt beurlaubt
  • In U-Haft ab 23.07.1849 wg. Verbrechen der Verführung von Truppen sowie Verbrechen der Hilfeleistung zu Gunsten illegaler Behörden
  • Aussprache und Beschluß über seine Reclamation wegen seiner Einberufung zum Landtag (StB Bd. 271, S. 34-57; Beil, Bd. 277, S. 117-128)
  • Am 03.01.1850 durch Urtheil des kgl. Appellationshofes der Pfalz von jeder Anklage freigesprochen
  • Austrittsgesuch vom 20.11.1853 mit Genehmigung vom 29.11.1853 (StB Bd. 292, S. 4)
  • Nachfolger: Damm, Carl
  • 1849 Protagonist der Landtagsdebatte um die „Griechische Anleihe“ (König Ludwig I. hatte seinem Sohn, König Otto von Griechenland, bzw. dem Griechischen Staat eine Anleihe aus dem bayer. Staatshaushalt gewährt; der inzwischen abgedankte König leistete hierfür in Folge der Landtagsdebatte Ersatz aus seinem Privatvermögen) (Otto I. (König von Griechenland), in: ADB, Bd. 24 (1886), S. 691–699.)
  • 1848 Mitglied des Vorparlaments und des Fünfzigerausschusses in Frankfurt
  • 1848/49 Mitglied der Frankfurter Nationalversammlung
  • 1849 Mitglied des Stuttgarter Rumpfparlaments
  • Exil in Zürich
  • Ab 1859 in Frankfurt, Mitarbeit an der demokratischen "Frankfurter Zeitung"
  • 1863-08.02.1872 Mitglied der Kammer der Abgeordneten im Bayerischen Landtag (Liberale Mittelpartei)
  • 1871 Niederlegung des Landtagsmandats wegen des Kriegs gegen Frankreich
  • Austrittsgesuch vom 06.12.1870 (StB Bd.358, S.2) nicht genehmigt
  • Austrittsgesuch (Privatverhältnisse) vom 07.02.1872 mit Genehmigung vom 08.02.1872
  • Nachfolger: Richter, Friedrich
  • Veröffentlichungen:
  • Kolb, Georg Friedrich: Der Baierische Landtag von 1845 auf 1846, in: Konstitutionelle Jahrbücher 4 (1846/1) S. 127-197; 4 (1846/2) S. 149-259.
  • Kolb, Georg Friedrich: Lebenserinnerungen eines liberalen Demokraten 1808-1884, hg. von Ludwig Merckle. Vorwort, Lebensbild und Nachlaßbearbeitung von Elmar Krautkrämer, Freiburg 1976.
  • Kolb, Georg Friedrich: Statistisch-topographische Schilderung von Rheinbayern, Speyer 1831.
  • zahlreiche weitere wissenschaftliche Veröffentlichungen, u.a. der Handbuch der vergleichenden Statistik (1857) sowie Arbeiten zu Kaspar Hauser (1883)
GND: 118564765
Literatur/Quellen:
  • Krautkrämer, Elmar: Georg Friedrich Kolb (1808-1884). Würdigung seines journalistischen und parlamentarischen Wirkens im Vormärz und in der deutschen Revolution. Ein Beitrag zur pfälzischen Geschichte des 19. Jahrhunderts und zur Geschichte des deutschen Frühliberalismus (Mainzer Abhandlungen zur mittleren und neueren Geschichte, 7), Meisenheim/Glan 1959
  • Hopstock, Katrin: Georg Friedrich Kolb, in: Der Rhein-Neckar-Raum und die Revolution von 1848/49, Ubstadt-Weiher 1998, S. 211-214.
  • [Eichholz, Anita: Revolutionär im Biedermeier-Rock, Bayerischer Rundfunk 1984 (Fernseh-Film).]

Druckversion