© Münchner Stadtmuseum
Kirchgessner, Dr. Karl
Geboren: Würzburg, 14.07.1807
Gestorben: Würzburg, 13.09.1858
Beruf(e)/Ämter: 1.Präsident der Kammer der Abgeordneten
Jurist
Rechtsanwalt
Wohnort(e): Würzburg
Konfession: keine Angabe
Gruppe: Klasse IV

Mitgliedschaft im
Bayer. Parlament:
Kammer der Abgeordneten: 1845-1856
Informationen zu den Landtagen bzw. Legislaturperioden:
10. Landtag: 1845-1846 (6. Wahlperiode 1845-1848)  11. Landtag: 1847 (6. Wahlperiode 1845-1848)  12. Landtag: 1848 (6. Wahlperiode 1845-1848)  14. Landtag: 1849-1850 (8. Wahlperiode 1849-1855)  15. Landtag: 1851-1852 (8. Wahlperiode 1849-1855)  16. Landtag: 1853-1855 (8. Wahlperiode 1849-1855)  17. Landtag: 1855-1856 (9. Wahlperiode 1855-1858) 
Ausschüsse:
  • Ausschuss für die Dankadresse (29.09.1847) Mitglied 6.WP 1845-1848, 11.LT 1847
  • Deputation zur Anzeige der Konstituierung der Kammer der Abgeordneten (18.03.1848) Mitglied 6.WP 1845-1848, 12.LT 1848
  • Deputation zur Anzeige der Konstituierung der Kammer der Abgeordneten (28.09.1847) Mitglied 6.WP 1845-1848, 11.LT 1847
  • VI.Ausschuss für die Prüfung der Anträge der Abgeordneten (16.12.1845) Mitglied 6.WP 1845-1848, 10.LT 1845-1846
  • I.Ausschuss für die Gesetzgebung (06.12.1845) Mitglied 6.WP 1845-1848, 10.LT 1845-1846
  • Ausschuss für den Gesetzentwurf über den Vollzug des Art.5 des Gesetzes vom 04. Juni 1848, "die Aufhebung der standes- und gutsherrlichen Gerichtsbarkeit, dann die Aufhebung, Fixirung und Ablösung von Grundlasten betr." (16.03.1852) Mitglied 8.WP 1849-1855, 15.LT 1851-1852
  • Ausschuss zur Beratung über den Entwurf der allgemeinen deutschen Wechselordnung (14.11.1849) Mitglied 8.WP 1849-1855, 14.LT 1849-1850
  • Ausschuss für die Behandlung der deutschen Frage (22.09.1849) Mitglied 8.WP 1849-1855, 14.LT 1849-1850
  • I.Ausschuss für Gegenstände der Justiz (23.11.1853) Mitglied 8.WP 1849-1855, 16.LT 1853-1855
  • I.Ausschuss für Gegenstände der Justiz (26.02.1851) Mitglied 8.WP 1849-1855, 15.LT 1851-1852
  • I.Ausschuss für die Gegenstände der Gesetzgebung (12.09.1849) Sekretär 8.WP 1849-1855, 14.LT 1849-1850
  • I.Ausschuss für Gegenstände der Justiz (10.09.1855) Vorstand 9.WP 1855-1858, 17.LT 1855-1856
Weitere Funktionen:
  • ab 18.03.1848 Präsidium (Kammer der Abgeordneten): 2.Präsident 6.WP 1845-1848, 12.LT 1848
  • ab 22.09.1847 Präsidium (Kammer der Abgeordneten): 1.Sekretär 6.WP 1845-1848, 11.LT 1847
  • ab 26.03.1848 Präsidium (Kammer der Abgeordneten): 1.Präsident 6.WP 1845-1848, 12.LT 1848
10. Landtag: 1845-1846 (6. Wahlperiode 1845-1848):
Stimmkreis:
  • Unterfranken/Klasse IV
11. Landtag: 1847 (6. Wahlperiode 1845-1848):
Stimmkreis:
  • Unterfranken/Klasse IV
12. Landtag: 1848 (6. Wahlperiode 1845-1848):
Stimmkreis:
  • Unterfranken/Klasse IV
14. Landtag: 1849-1850 (8. Wahlperiode 1849-1855):
Stimmkreis:
  • Wb.Würzburg/Ufr
15. Landtag: 1851-1852 (8. Wahlperiode 1849-1855):
Stimmkreis:
  • Wb.Würzburg/Ufr
16. Landtag: 1853-1855 (8. Wahlperiode 1849-1855):
Stimmkreis:
  • Wb.Würzburg/Ufr
17. Landtag: 1855-1856 (9. Wahlperiode 1855-1858):
Stimmkreis:
  • Wb.Würzburg/Ufr
Mandatsunabhängige Funktionen:
Mitgliedschaft in anderen Parlamenten:
  • 1848-06.06.1849 Mitglied der Frankfurter Nationalversammlung

Biogramm:
  • 1824-1828 Jurastudium in Würzburg
  • Mitglied der Burschenschaftsbewegung
  • Ab 1838 Anwalt in Würzburg
  • Anfang März 1848 von der bayerischen Regierung in den 17er Ausschuss des Deutschen Bundestags entsandt, aber Anfang April wieder abberufen
  • 1848 1. Präsident der Kammer der Abgeordneten
  • 1848/49 Mitglied der Frankfurter Nationalversammlung (Austritt am 06.06.1849)
  • Anfang 1849 Vizepräsident der Frankfurter Nationalversammlung
  • Während der Revolution 1848 Verfechter der konstitutionellen Monarchie: "Ich zweifle nicht, daß meine Überzeugung auch jene meiner Wähler sein wird, daß dem deutschen Volke mit einer freisinnigen Reichsverfassung mit einer konstitutionellen Monarchie mehr gedient sein wird, als mit der Republik, von der ich in gegenwärtig bewegter Zeit nicht lauter Gutes ahne." (Kemptner Zeitung, Nr. 180, 28.06.1848)
  • In Frankfurt dem Württemberger Hof angehörig, entschieden großdeutsch gesinnt, am 28.03.1849 trotzdem an der Wahl des preußischen Königs Friedrich Wilhelm IV. zum Kaiser beteiligt
  • 22.09.1847 1. Sekretär der Kammer der Abgeordneten
  • 18.03.1848 2. Präsident der Kammer der Abgeordneten
  • 26.03.1848 1. Präsident der Kammer der Abgeordneten
GND: 11618213X
Literatur/Quellen:
  • Fassl, Peter, Die Revolution von 1848 in Bayerisch-Schwaben. Dokumentation der Wanderausstellung der Heimatpflege des Bezirks Schwaben, Augsburg 1998, S. 38

Druckversion