© Stadtarchiv Nürnberg, C 21/VII Nr. 76
Karl, Georg
Geboren: München, 21.07.1882
Gestorben: Nürnberg, 16.01.1964
Beruf(e)/Ämter: Mechaniker
Wohnort(e): Nürnberg-Doos
Konfession: keine Angabe
Parteizugehörigkeit: Kommunistische Partei Deutschlands (KPD)

Mitgliedschaft im
Bayer. Parlament:
Landtag: 30.05.1927-1928
Informationen zu den Landtagen bzw. Legislaturperioden:
Der Landtag 1924-1928 (3. Wahlperiode) 
Der Landtag 1924-1928 (3. Wahlperiode):
Stimmkreis:
  • Stkr.Augsburg I und II,Augsburg III-Schwabmü.,Dillingen-Donauwörth-Wertingen-Zusmarshausen/Schw

Biogramm:
  • Volksschule
  • Anschließend drei Jahre Fortbildungsschule
  • Lehre als Maschinenschlosser und Mechaniker in München
  • Mitglied des Metallarbeiterverbands (Kulturorganisation)
  • Mitglied der Sozialdemokratischen Partei
  • 1918 Übersiedelung nach Nürnberg
  • Mitglied der USPD
  • 1920 Delegierter auf dem Vereinigungsparteitag mit der KPD
  • 1923-1933 KPD-Parteisekretär für Nordbayern
  • Okt. 1923 Schutzhaft (bis Mai 1924)
  • Ab 1924 Organisationsleiter der KPD Nordbayern
  • 1925 erneut in Haft
  • 30.05.1927-1928 Abgeordneter des Bayerischen Landtags (als Nachfolger des ausgeschiedenen Götz, Joseph)
  • 1928 KPD-Kreissekretär für die Oberpfalz
  • Leiter der KPD-Literaturstelle für den Bezirk Nordbayern
  • Bezirksleiter der "Roten Hilfe" in Königsberg/Pr.
  • Apr. 1931 in das Büro der "Roten Hilfe" in Moskau berufen
  • Nach 1933 längere Zeit im KZ Dachau inhaftiert
  • Nach 1945 Kartoffel- und Lebensmittelgroßhändler in Nürnberg
  • 1945-1955 Vorstandsmitglied der Fuhrunternehmer und des Einzelhandelsverbands
  • 1946 Beirat beim Wiederaufbau der Stadt Nürnberg
  • Erneut KPD-Mitglied (1949 ausgetreten)
GND: 140324577
Literatur/Quellen:
  • Weber, Hermann/Herbst, Andreas, Deutsche Kommunisten. Biographisches Handbuch 1918 bis 1945, Berlin 2004, S. 356

Druckversion