Haus der Bayerischen Geschichte – Napoleon in Bayern - Bayerische Landesausstellung 2015

englische sprache

französische sprache

Bayerische Landesausstellung 2015

Das Napoleon-Plakat

Als höchst kreativ hat sich der Plakatwettbewerb erwiesen, der im Rahmen der Landesausstellung zusammen mit dem
Institut Français initiiert wurde: Schülerinnen und Schüler sollten Plakate für die Bayerische Landesausstellung 2015
entwerfen, unterstützt vom französischen Künstler Cyril Mariaux - natürlich auf Französisch. Zur Auswahl standen
drei Themenbereiche: Leben vor 200 Jahren, Politik, Krieg und Leiden der Bevölkerung, Mode in der napoleonischen Zeit.
Fächerübergreifend arbeiteten Geschichts-, Französisch- und Kunstlehrer zusammen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen:
Aus 76 Einsendungen wurden fünf Siegerplakate gekürt, die nun in der Ausstellung gezeigt werden und an Schulen für
„Napoleon und Bayern“ werben sollen. Die Sieger sind Malik Diao und Pascal Oppermann aus der 10 b des Reuchlin-Gymnasiums
Ingolstadt, Carima Klein aus der 8b sowie Mara Bender und Hannah Krammel aus der 8d des Apian-Gymnasiums Ingolstadt und
Tobias Meier aus der 8a des Gymnasiums Beilngries.

Die Slideshow gibt mit allen 76 eingereichten Plakaten einen Eindruck von der thematischen wie künstlerischen Vielfalt, mit der
die Schülerinnen und Schüler das Thema „Napoleon und Bayern“ bearbeitet haben (Vgl. auch die Seite der Stadt Ingolstadt).

Unser Dank gilt dem Institut Français, München, das das Projekt maßgeblich finanziell, logistisch und beratend unterstützte.