Seite 38 - EDITION Bayern : Industriekultur in Bayern

Basic HTML-Version

36
INDUSTRIEKULTUR IN BAYERN
Der Skisport in allen Varianten gewann große Beliebtheit.
Die Entdeckung der Alpen schritt rasant voran – fast scheint es, als
hätten sich die Probleme Wanderer versus Mountainbiker schon
damals abgezeichnet. (Aus: Fliegende Blätter Nr. 2726, 1897)
Fotoateliers, wie dies auch die als Bergwanderer gewandeten Urlau-
ber – wohl Vater und Sohn – vor der gemalten Kulisse von Schloss
Hohenschwangau taten.
„Windstärke 8 im Kunst-Atelier“ – so ist das „Urlaubsfoto“ aus dem
Jahr 1912 von Hanna Hütlinger aus München bezeichnet. Um für sich
und die Daheimgebliebenen eine Erinnerung zu bewahren, begab
man sich in dieser frühen Zeit der Fotografie in die Kulissen eines