Trennlinie Trennlinie
Edition Bayern > An jedem Eck a Gaudi > Rundflug
An jedem Eck a Gaudi - Rundflug


Starten Sie zu einem virtuellen Rundflug zu den Spielstätten der Münchner Vokssänger.



Klicken Sie auf das folgende Video und starten Sie Ihren Rundflug.






Rundflug

FLASH VIDEO ERROR

Die Musik hat Andreas Koll zusammengestellt. Wir danken dem Trikont-Verlag für die Erlaubnis zur Wiedergabe dieser Musikausschnitte. Die Fotografien hat freundlicherweise das Valentin-Karlstadt-Musäum, München, zur Verfügung gestellt.

1 Kolosseum
Das Kolosseum war Deutschlands erstes Varieté Theater und das größte und bedeutendste in München. In den 1920er und 1930er Jahren sind hier auch Karl Valentin und Liesl Karlstadt aufgetreten.
     
2 Oberpollinger
 
Im Hotel Oberpollinger war die Bühne des bedeutendsten Volkssänger München: Papa Geis. Er machte die Volkssängerei in München gesellschaftsfähig.
     
3 Bamberger Hof
Im Bamberger Hof wurde die andere Volkssänger Koryphäe der Münchner Volkssänger berühmt: Anderl Welsch. Er erfand die Figur des „G'scheerten“ und hinterließ den Münchner ein Unmenge von Szenen und Liedern.
     
4 Apollotheater
Welsch wurde später Leiter des Apollotheaters, mit seinen Stars August Junker und Alois
Hönle. Junker machte die Figuren des Kare und Lucki, sowie des „Stolz von der Au“
populär. In den 1920er Jahren traten hier auch Karl Valentin und Liesl Karlstadt auf.
     
5 Internationales Handelspanoptikum
 
Das Internationale Handelspanoptikum in München, 1902 abgebrannt, beeindruckte den jungen Karl Valentin offenbar derart, dass er später selbst eines eröffnete.
     
6 Platzl
Das Platzl war die Bühne des Weiß Ferdl. Daneben trat hier Die Original Dachauer
Bauernkapelle auf.
     
7 Frankfurter Hof
Im Frankfurter Hof begann die Karriere des Karl Valentin, aber auch die von Liesl
Karlstadt. Hier lernten sie sich kennen.
     
8 Hotel Wagner
Im Kabarett Wien – München im Hotel Wagner (vormals Hotel Trefler) begann mit der
Szenerie Tingel -Tangel, (aus der dann später die Orchesterprobe wurde) der
unaufhaltsame Aufstieg von Karl Valentin und Liesl Karlstadt.
Hier eröffnete Valentin auch 1934 sein Panoptikum, mit Kuriositätenschau, Folterkammer, Henkersbrücke und Höllenkaffe.
     
9 Valentins Geburtshaus
 
Hier wurde Karl Valentin geboren. Heute Zeppelinstr. 41
     
10 Isartor mit Valentin-Karlstadt-Musäum
Hier im Isartor befindet sich das Valentin-Karlstadt-Musäum, der zentrale Ort für Karl
Valentin, Liesl Karlstadt und die Münchner Volkssänger, hier gibt es den legendären
Winterzahnstocher und im „Turmstüberl“ eine wunderschöne Aussicht, dazu Weißwürst
und Brezen.