Trennlinie Trennlinie
Edition Bayern > Passauer Land > Geschichte
Passauer Land - Geschichte


1. Jh.   römische Besiedlung im Passauer Altstadtbereich, das römische Passau wird ein militärischer und ökonomischer Zentralort in den 460er-Jahren kommt der hl. Severin (gest. 482) in den Raum Passau und übernimmt karitative, organisatorische, politische und militärische Aufgaben
482 Tod Severins; dieser organisierte als geistlicher und weltlicher Führer die letzte Phase der römischen Herrschaft an der Donau
8. Jh.   in Passau / Niedernburg wohl herzogliche Pfalz der Agilolfinger, ab 788 der Karolinger
736   Stephanuskirche historisch belegt und 737 Weihe einer Marienkirche, vermutlich in Niedernburg
739   Bonifatius begründet die bayerischen Bistümer Freising, Salzburg, Passau, Regensburg
731 oder 741   Gründung Niederaltaichs
1010   Kaiser Heinrich II. schenkt der Reichsabtei Niedernburg den Nordwald; verstärkter Landesausbau in Richtung Böhmischer Wald von Passau und Niedernburg aus
Mitte des 11. Jh.s   gründen die Grafen von Vornbach an ihrem Stammsitz an der Vornbacher Enge ein Benediktinerkloster und verlegen ihren Hauptsitz auf die Neuburg
um 1060   Tod der ungarischen Königin und Niedernburger Äbtissin Gisela in Passau
um 1070   gründet Bischof Altmann (1065-91) das Augustinerchorherrenstift St. Nikola
1075 – 1122   Investiturstreit, Heinrich IV. besetzt Passau
1143   Innbrücke in Passau (1135-46 Steinerne Brücke in Regensburg)
1161   Kaiser Friedrich I. übergibt die Abtei Niedernburg der Passauer Bischofskirche, was 1193 bestätigt wird
10.–12. Jh.   Passau wächst zum flächenmäßig größten Bistumssprengel des gesamten Römisch-deutschen Reichs
um 1200 Niederschrift des Nibelungenliedes und Entstehung der romanischen Fresken in Niedernburg
1219 Bau der bischöflichen Burg Oberhaus
Mitte 13. Jh.   Wittelsbacher dehnen u.a. mit dem Erbe der Bogener, Ortenburger, Andechser ihren Terrotorialstaat weit ins Bistum Passau aus
1298/99   erster Aufstand der Bürger vom Bischof niedergeschlagen, aber Gewährung des Bernhardinischen Stadtbriefes
1375   Gründung der Stadt Grafenau
1390   König Wenzel IV. gibt den Passauer Bürgern im Zuge des Bistumsstreits das Niederlagsrecht auf Salz und Osterwein
Ende 14. Jh.   Ausbau der Stadtbefestigung
1407   Grundsteinlegung des spätgotischen Chores des Domes St. Stephan
1552   Passauer Vertrag, Schritt zum konfessionellen Ausgleich und Grundlage des Augsburger Religionsfriedens von 1555
1563/66   führt Graf Joachim von Ortenburg in seiner Grafschaft die Augsburger Konfession ein
1594   Passauer Salzhandel wird vom bayerischen Herzog Maximilian zerschlagen; Ende der Passauer Glanzzeit
1676   Hochzeit Kaiser Leopolds I. mit Prinzessin Eleonore von Pfalz-Neuburg in Passau
1683   der Wiener Kaiserhof sucht vor den Türken in der Stadt Passau Zuflucht
1784   Bistümer Linz und St. Pölten werden abgetrennt und das Bistum Passau schrumpft auf seinen bayerischen Bestand
1803   Säkularisation und Aufhebung des Hochstifts Passau
1806   Passau wird bayerisch
1837   erstes Dampfschiff in Passau
1860   Eisenbahneröffnung nach Straubing
1928   Weihe der großen Domorgel und Gründung der Dombauhütte
1934   Grundsteinlegung der Nibelungenhalle
1952   Gründung der Festspiele Europäische Wochen
1954   Jahrhunderthochwasserkatastrophe mit einem Pegelstand von 12,20 m
1968   Baubeginn der Autobahnstrecke Deggendorf-Passau seit 1970 Altstadtsanierung
1972   mit den Eingemeindungen der Gebietsreform wächst die nun kreisfreie Stadt Passau auf das 3,5-fache an
1978   Gründung der Universität Passau
1989   durch die Öffnung des Eisernen Vorhangs rückt das Passauer Land wieder in die Mitte Europas
2004   Abriss der Nibelungenhalle und Bau der Neuen Mitte
     
     
     
     
     

Ansichtsexemplar
Ausgabe 01 - Passauer Land
Heft durchblättern und lesen ... mehr 
Karte 
Wo ist was? Burgen, Klöster,
Gemeinden und Wappen der Region
... mehr
Geschichte 
Ein historischer Abriss der Geschichte
... mehr
Rundflug 
Starten Sie zu einem virtuellen
Rundflug durch die Region
... mehr
Links 
Hier finden Sie alle relevanten
Links zu den Heftthemen
... mehr
Aus dem HdBG 
Bayern, Böhmen und das Salz

Salz Macht Geschichte

Bayern-Ungarn. Tausend Jahre

Bayerisch-ungarische Frauengestalten