Trennlinie 01

 

 

 

Trennlinie 06

Jüdische Friedhöfe > Detailansicht > Naila
[ zurück ]linie
Naila

(Lkr. Hof, Regierungsbezirk Oberfranken): Denkmal im Städtischen Friedhof an der Albin-Klüber-StraŸe linie

linie

Vom Haupteingang des Friedhofs geht man am Friedhofshaus vorbei bis zum Beginn des zweiten Querweges, wo sich das aus Fichtelgebirgsporphyr gearbeitete Denkmal für ermordete KZ-Häftlinge befindet. Es steht über einem Sammelgrab für neun Männer, die in der Nähe der Stadt am 10. April 1945 auf dem Todesmarsch vom KZ Buchenwald von SS-Leuten mit Gewehrkolben erschlagen wurden. Es zeigt zwei kauernde Gestalten, darunter die Inschrift: "Den Opfern des Faschismus". Wahrscheinlich befanden sich unter den Opfern auch Juden.

Literatur: Werner, Constanze (Bearb.): KZ-Friedhöfe und Gedenkstätten in Bayern. „Wenn das neue Geschlecht erkennt, was das alte verschuldet …", Regensburg 2011 [allgemein zum Thema sowie Dokumentation der in der Zuständigkeit der Bayerischen Schlösserverwaltung stehenden KZ-Friedhöfe und Gedenkstätten]