4
 

Trennlinie 01

 

 

 

Trennlinie 06

Jüdische Friedhöfe > Detailansicht > Marktleuthen
[ zurück ]linie
Marktleuthen

(Lkr. Wunsiedel, Regierungsbezirk Oberfranken): Ostfriedhof in der Stadtmitte, Zugang von der HumboldstraŸe linie

linie

Man betritt den Friedhof durch die linke Seite des Friedhofsgebäudes. Bei der ersten Kreuzung der Friedhofswege biegt man links ab und geht geradeaus bis zu einem groŸen Kreuz, wo man rechts abbiegt. Hier liegt das Massengrab mit 17 Opfern eines Todesmarsches vom Konzentrationslager Buchenwald nach Flossenbürg vom April 1945. Unter den Opfern befanden sich mit groŸer Wahrscheinlichkeit auch Juden. In der Mitte des Grabes steht ein Denkmal mit der Inschrift: „Den Opfern des Faschismus“.

Literatur: Werner, Constanze (Bearb.): KZ-Friedhöfe und Gedenkstätten in Bayern. „Wenn das neue Geschlecht erkennt, was das alte verschuldet …", Regensburg 2011 [allgemein zum Thema sowie Dokumentation der in der Zuständigkeit der Bayerischen Schlösserverwaltung stehenden KZ-Friedhöfe und Gedenkstätten]